Tagesberichte Horde

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Tagesberichte Horde

Beitrag von Elegias am Mi Okt 28, 2015 2:58 pm

Zusammenfassung des siebenundzwanzigsten Tages im zehnten Mondlauf der Hexenkessel-Expedition

- Während die Beratungen über das weitere Vorgehen anhielten, landete eine Höllenbestie mitten im Hauptlager der Horde. Starke Feindkräfte näherten sich anschließend von drei Seiten, um die versammelten Streitkräfte in die Zange zu nehmen. Die Horde formierte sich zur Verteidigung.
- Über den nördlichen Fluss wurde ein Duell mit Fernkampfwaffen geführt, während Teufelshunde Magie ineffektiv machten.
- An den anderen Fronten entstanden eine ganze Reihe von Geplänkeln, bei denen beide Seiten sich gegenseitig Schäden zufügten.
- Schließlich gelang es der Legion unter Führung des Nathrezim, einen großangelegten Felfeuerregen über dem Lager zu beschwören, der die Horde zum Rückzug zwang, während die legionstruppen aufrückten. Die Feldherrin ist verschollen.
- Die geschlagenen Hordetruppen zogen sich zum zentralen berg zurück, wo sie auf Truppen der Allianz trafen, die ihr Lager ebenfalls aufgegeben haben.

Meldungen aus dem Strategischen Spiel:
Der Nachschub ist abgeschnitten. Bis auf zwei Peons alle Arbeitskräfte ausgelöscht. Vorräte und Material beinahe vollständig vernichtet.

Zugehörige Karte: http://picload.org/image/powcogo/karte_h_27.jpg
avatar
Elegias
Admin

Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 05.08.15

Benutzerprofil anzeigen http://timesofwar.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Tagesberichte Horde

Beitrag von Elegias am Do Okt 29, 2015 6:16 pm

Zusammenfassung des achtundzwanzigsten Tages im zehnten Mondlauf der Hexenkessel-Expedition

- Die Anführer der versammelten Streitkräfte von Horde und Allianz am zentralen Berg wurden von den Elementarfürsten zum Gipfel gebeten. Diese erläuterten ihren Plan, gemeinsam die Energie des Feuers unter dem Tal zu nutzen, um das Tal gründlich zu zerstören und die Dämonen damit zu vernichten.
- Die Elementare benötigten für die Anrufung und Kanalisierung dieser Kräfte allerdings Zeit, in welcher sie beschützt werden mussten. Nach Rücksprache zwischen den Fraktionen übernahm die Horde den Schutz des Feuer- und Wasserelementargebiets.
- Bei der Verteidigung des Berges und der Domäne des Feuers leitete der Natherezim, welcher am Vortag das Lager zerstört hatte, den Angriff und nutze Illusionsmagie um die Verteidiger auf falsche Fährten zu locken und seine eigenen Truppen unbemerkt an den Feind heran zu kommen.
Die Streitkräfte der Legion konnten zwar besiegt werden, der Nathrezim verließ das Schlachtfeld aber noch vor Ende des Kampfes.
- Beim Wasser siegelte eine dichte Nebelwand das Heiligtum ab und die Horde bekam es mit einem hinterhältigen Gehörntem Dämon zu tun, der Seine Dienerschaft aus Höllenbiestern, Teufelswachen und Terrorwächtern auf sie hetzte. Nach einem langen harten Kampf konnten sie sämtliche Feinde niederringen und auch die Übernommene Hexenmeisterin wieder zurück in die Realität prügeln
- Schließlich gelang es den Elementen, ihr Ritual zu beenden. Während die tapferen Verteidiger in Höhlen, Sturmaugen und magischem Nebel in Sicherheit gebracht wurden, zerstörte der Zorn der Elemente weite Teile des Tales und vernichtete die Legionspräsenz im Hexenkessel.

Meldungen aus dem Strategischen Spiel:
Der Nachschub ist abgeschnitten. Bis auf zwei Peons alle Arbeitskräfte ausgelöscht. Vorräte und Material beinahe vollständig vernichtet.

Keine zugehörige Karte!
avatar
Elegias
Admin

Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 05.08.15

Benutzerprofil anzeigen http://timesofwar.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Tagesberichte Horde

Beitrag von Elegias am So Nov 01, 2015 12:14 pm

Abschlussbericht, Neunundzwanzigster Tag des zehnten Monats.

- Die verstreuten Streitkräfte von Horde und Allianz wurden durch die Elemente zum zentralen Berg zurückgeführt.

- Dort erhielten sie den Dank und Segen der Elemente. Für jeden Beteiligten der Kampagne gab es die Gelegenheit, eines von vier Geschenken auszuwählen:

a) Wasser: Gesegnetes Wasser, so viel in ein einfaches Gefäß passt. Das Wasser hat starke heilende Wirkung, auch auf ältere Narben und kann alternativ Pflanzen zu übermäßigem und wohlgeratenen Wuchs befördern. (verbraucht sich)

b) Wind: Eine gesegnete Feder, welche bei ihrer Zerstörung den Segen des Windes freigibt und dem Nutzer ein bis zwei Minuten erlaubt, durch die Luft getragen zu werden, wie es seinem Willen entspricht. (Eine Nutzung)

c) Feuer: Einen faustgroßen Stein mit dem Segen des Feuers. Strahlt Wärme (etwa 60 Grad) ab und spendet Licht. Kann alternativ in eine Flamme geworfen werden, um das Feuer zu einem Inferno zu entfesseln (Verbraucht den Stein).

d) Erde: Ein nichtmagischer, aber faustgroßer und klarer Kristall in einer von tausend möglichen Farben. Bei einem ehrlich schätzenden Händler sicher drei oder vier Monatslöhne eines Söldners wert und ein gutes Grundmaterial für Schmuck eines Juwelenschleifers.

- Im Anschluss führten die Lichtwirker beider Fraktionen ein gemeinsames Ritual durch, um das Tal zusätzlich zu segnen.

- Die Elementare führten die Gruppen jeweils zu ihren Lagern zurück, wo Verstärkungen aus Sturmschild und Kriegsspeer eingetroffen waren, nachdem die Portalstörungen behoben wurden.

- Die Truppen zogen sich mit den nachgerückten Kräften nach Ashran zurück, wo die Befehlshaber der Fraktionen den Erfolg der jeweiligen Mission anerkannten und die Einheitsverbünde auflösten.
avatar
Elegias
Admin

Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 05.08.15

Benutzerprofil anzeigen http://timesofwar.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Tagesberichte Horde

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten