Ankündigung Herbstplot (Realmforum)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Ankündigung Herbstplot (Realmforum)

Beitrag von Elegias am Di Aug 18, 2015 5:42 pm

Liebe Mitrollenspielerinnen, liebe Mitrollenspieler,

da bei den letzten von mir ausgerichteten Plots ein wichtiger Kritikpunkt relativ kurzfristige Ankündigungen waren, möchte ich dieses Mal die Gelegenheit nutzen, bereits mit einigem Vorlauf ein neues Projekt anzukündigen, welches sich derzeit in der Planung befindet.
Bitte beachtet, dass es sich bei diesem Thread noch nicht um den Plot-Thread an und für sich handelt, sondern nur um eine Art "Teaser", um eventuellen Interessenten zu ermöglichen, den Plot gedanklich einzuplanen, Rückfragen zu beantworten und Kritik zu berücksichtigen. Der eigentliche Plotthread (mit genauem Regelwerk etc.) wird vermutlich Mitte September eingestellt werden.
Bevor ich im weiteren noch etwas mehr zu Konzept, derzeit absehbaren, organisatorischen Rahmenbedingungen und berücksichtigter Geschichte schreibe, habe ich für die weniger Lesefreudigen die folgende Übersicht erstellt:

Herbstplot - Übersicht der wichtige Fakten
- Geleiteter Plot (Spielercharaktere werden durch reine Spielleiter betreut)
- Öffentlicher Plot (Keine Teilnahmebeschränkung, außer Einhaltung des Regelwerks)
- IC im alternativen Draenor angesiedelt
- Zeitlich parallel zur Schlacht um den Tanaandschungel (Plotgeschehen auf Nebenschauplatz)
- OOC vermutlich im Krater von Un'Goro verortet (IC anderer Ort)
- Fraktionsübergreifend aber KEIN PvP-Plot
- Start: Ende September/Anfang Oktober
- Dauer: Vermutlich 3-4 Wochen Kernzeit
- Gemischtes Leitungsteam (ca. 10 Personen)

Das Ziel
Mit der schnellen Zusammenfassung aus dem Weg komme ich nun zu der ausführlicheren Beschreibung der Idee hinter dem Plot und möchte auch etwas ausführlicher darauf eingehen, welche Entscheidungen für die Durchführung bisher getroffen wurden und warum.
Um es kurz zu machen, geht es darum, einen Plot zu veranstalten, der verschiedene Elemente der Community in eine größere Geschichte einbindet, welche es ermöglicht, Verbindungen und Konkurrenzen zu bespielen, welche normalerweise mangels Kontakt nicht zustande kommen. Es geht darum, den Charakteren die Möglichkeit zu geben, Teil einer größeren Geschichte zu werden.
Kurzum darum, die besonderen Möglichkeiten für RP zu nutzen, die ein MMO den Möglichkeiten eines Singleplayer-Rollenspiels oder einer kleinen P&P-Runde voraus hat und die man ansonsten vor allem im Bereich des LARPs oder ähnlicher Rollenspielformen findet. Wo im WoW-Gameplay inzwischen jeder Charakter die Hauptperson derselben Geschichte ist, soll der Plot die Möglichkeit bieten, eine von zahlreichen Rollen in einem gemeinschaftlichen Projekt zu sein.
Dieses Mal wollen wir weiterhin versuchen, den Plot so zu gestalten, dass Volk und Fraktion keine Ausschlusskriterien darstellen. Wir werden ihn daher an aktuelle Ereignisse anbinden, in denen sich die Legion als gemeinsamer Feind auf Draenor zurückmeldet. Dies hat auch den Vorteil, dass die meisten Spieler sich derzeit in dieser Zeitebene bewegen. Wir werden dabei keine konkrete Vorgabe darüber machen, welche genauen Dinge im Dschungel gerade passieren oder nicht.
Natürlich ist es aber nicht unser Ziel, dass wir die Ereignisse bespielen (und für uns verpachten), welche durch das Spiel selbst den Helden und Spielercharakteren zugewiesen werden. Stattdessen wird es für den Plot einen originalen Schauplatz geben, auf dem die IC-Charaktere sich mit einer Nebenfront der Invasion befassen, während die großen Armeen und außergewöhnlichen Helden im Tanaandschungel beschäftigt sind. Schlussendlich im Rahmen der größeren Geschichte eine von sicherlich zahlreichen Fußnoten.

Die Herausforderung
Große Plots sind organisatorisch herausfordernd, vor allem, wenn Spielercharaktere nicht zu Statisten degradiert werden sollen, sondern die Gelegenheit bekommen, sich im Rahmen eines Settings frei zu entfalten. Je mehr Spieler, je mehr verschiedene "Subkulturen", um so mehr verschiedene Vorstellungen von Fähigkeiten und relativer Stärke von Charakteren prallen aufeinander. Kommen dann noch beide Fraktionen zusammen, wird die Belastung für Informationsfluss und gemeinsame Immersion schnell anstrengend.
Für all die oben aufgezählten Vorteile und Möglichkeiten ist klar, dass ein solcher Plot das Potential hat, anstrengend zu werden oder zu scheitern (und Erfahrungen in der Vergangenheit der Aldor zeigen, dass Zweiteres durchaus häufig geschieht). Daher ist es absolut notwendig, dass insbesondere die Spielleitung und Organisation des Plots sorgfältig und professionell erfolgt.
Wir werden daher ein genügend großes Team bilden, welches sich aus verschiedenen Sub-Communitys und beiden Fraktionen zusammensetzt und in der Lage ist, die Arbeitslast auf viele Schultern zu verteilen. Derzeit gehen wir von etwa 10 Spielleitern aus, welche nicht mit eigenen Charakteren, sondern nur in ihrer Funktion am Plot beteiligt sein werden (kleine Nebenrollen im Lager nicht ausgeschlossen).
Wir hoffen, möglichst frühzeitig und transparent (mit einigen Wochen Vorlauf) und dann während des Plots möglichst aktuell alle relevanten Informationen verfügbar machen zu können und eine Betreuung zu gewährleisten, die es ermöglicht, auf individuelle Charaktere einzugehen.
Dennoch ist es nötig, ein oder zwei Grenzen einzuziehen, welche es ermöglichen, die Arbeitslast etwas zu verringern. Das erste ist, dass wir keinen PvP-Plot administrieren. Das Regelwerk wird keine entsprechenden Regeln vorsehen und es wird starke IC-Anreize geben, nicht in offenen Kampf mit der anderen Fraktion einzusteigen (mutmaßlich vor allem die Tatsache, dass in dem Fall eine Horde blutdurstiger Dämonen über beide Seiten hinweg stampft). Natürlich liegt es an jedem einzelnen Charakter, wie er damit umgehen möchte und es gibt kein generelles Verbot von feindlichen Interaktionen, aber es wird auf jeden Fall kein integraler Bestandteil des Plots sein.
Außerdem werden wir nicht versuchen, den Tanaandschungel zu bespielen. Das Level der NSC dort, zusammen mit den Massen dort spielender OOCler und RPler, die gerade OOC unterwegs sind (Respawnraten, Events, Elitegegner etc. gar nicht erst zu nennen) würde die entsprechende Organisation noch weiter erschweren. Außerdem wäre es schwierig, für kleinere Charaktere den Zugang zu gewährleisten. Wir werden daher ein niedrigstufiges Dschungelgebiet (höchstwahrscheinlich den Un'Goro-Krater) als Engine-Setting für unseren "Draenor-Schauplatz" verwenden.

Der Plot soll Ende September oder Anfang Oktober beginnen und wird vermutlich, je nach Spielerhandlungen, etwa drei bis vier Wochen in Anspruch nehmen. Wir gehen dabei nach dem Prinzip vor, dass ein OOC-Tag ein IC-Tag ist, wobei es bestimmte Tage geben wird, wo bestimmte Gegebenheiten umfassendere IC-Operationen bis nahe zur Unmöglichkeit erschweren, weshalb diese mehr oder weniger als geplante "Ruhetage" angesehen werden können.
Bis dahin werde ich (oder einer meiner Kollegen), hier regelmäßig kleine Updates und Infos posten und für Rückfragen und Kritik zur Verfügung stehen.

Mit freundlichen Grüßen,
Simon



avatar
Elegias
Admin

Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 05.08.15

Benutzerprofil anzeigen http://timesofwar.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten