Tagesberichte - Hordeexpedition

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Tagesberichte - Hordeexpedition

Beitrag von Elegias am Do Sep 14, 2017 12:01 pm

Liebe Mitglieder der Hordenexpedition,

hier werden die zusammengefassten Tagesberichte für eure Seite gesammelt.

Mit besten Grüßen

Simon
Für das ToW-Team
avatar
Elegias
Admin

Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 05.08.15

Benutzerprofil anzeigen http://timesofwar.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Tagesberichte - Hordeexpedition

Beitrag von Elegias am Do Sep 14, 2017 2:42 pm

Dreizehnter Tag im neunten Mondlauf

-Versammeln vor Orgrimmar für letzte Infos, Ansprachen und Amulett Abgabe durch die Priester
-Aufbruch zum Schiff, welches von einem Goblin Kapitän geführt wird.
-Bekanntgabe der Schiffsregeln, Quartier beziehen und Tiere versorgen, für diejenige die haben.
-Der Trupp verteilt sich auf dem Schiff für Gespräche und Zeitvertreib
-Spätabends: Zwischenfall in der Bar
avatar
Elegias
Admin

Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 05.08.15

Benutzerprofil anzeigen http://timesofwar.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Tagesberichte - Hordeexpedition

Beitrag von Elegias am Fr Sep 15, 2017 6:50 pm

Vierzehnter Tag im neunten Mondlauf

-Frühstück
-Zusammentrommeln der ganzen Crew und Truppe
-öffentliche Bekanntgabe des Unrechts, vom Zwischenfall am Abend zuvor
-öffentliche Bekanntgabe der Strafe
-öffentliche Durchführung der Bestrafung
-Crew und Truppe kehren nach der Bestrafung zum Alltag zurück

Aktuelle Karte: https://cdn.discordapp.com/attachments/357601806966063115/358270855630946315/H_1409.jpg
avatar
Elegias
Admin

Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 05.08.15

Benutzerprofil anzeigen http://timesofwar.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Tagesberichte - Hordeexpedition

Beitrag von Elegias am Sa Sep 16, 2017 6:37 pm

Fünfzehnter Tag im neunten Mondlauf

-Am späteren Morgen erklingt der Ausruf vom Ausguck, das Land gesichtet wurde.
-Besprechen der Situation und Organisieren der Vorbereitungen zum Verladen.
-Baumaterial und persönliches Gut wird auf Boote verladen.
-Übersetzen der Vorhut von vier Kontingenten an Land bei einer kleinen Bucht, Angriff von zehn kleinen, milchig, weissen Makuras. Niederstrecken derjenigen.
-Späher und Vortruppen erkunden die nähere Umgebung ohne weitere Vorkommnisse
-Nachhut landet am Strand mit Baumaterial, ohne Reittiere
-Suchen eines geeigneten Ortes für den Aussenposten
-Rückkehr der Späher und Erkundungstruppen, Austausch von Informationen
-Aufteilen von Wachen und Arbeitszuteilung
-Beginn Runen-/Schutzsteinbau, Bäume fällen, Zäune bauen, Alarmzauber wirken
-Beschaffung von Nahrung in der unmittelbaren Umgebung

Regeltechnisches Log:
- Es wurde durch die Horde Zone 39 besetzt.
- Es wurde durch die Horde in Zone 39 eine einheit Baumaterial gesammelt.
- Es wurden durch die Horde in Zone 39 Befestigungen eingerichtet. (-1 Baumaterial)
- Es wurde durch die Horde in Zone 39 der Bau eines runensteins begonnen. (-2 Baumaterial, 1 Tag verbleibend)
- Es wurde durch die Horde in Zone 39 der Bau eines arkanen Signals begonnen. (-3 Baumaterial, 1 Tag verbleibend)

Karte:
https://cdn.discordapp.com/attachments/357601806966063115/358612551938080768/H_1509.JPG
avatar
Elegias
Admin

Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 05.08.15

Benutzerprofil anzeigen http://timesofwar.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Tagesberichte - Hordeexpedition

Beitrag von Elegias am So Sep 17, 2017 6:23 pm

Sechzehnter Tag im neunten Mondlauf

Alle Gruppen:
- Besprechung und Festlegung des Tagesablaufs.
- Bildung von drei Gruppen

1. Gruppe - Expedition auf die Insel.
- Ansteuern des südlichen Teils der Insel mit den Booten.
- Anlegen und aus der Ferne: Beobachten eines Geistes
- Untersuchung der Ruinen
- Bergung zweier Relikte
- Rückweg bei Einbruch der Dämmerung

2. Gruppe - Erschließung der Schlucht
- Wanderung zur Schlucht
- Vorschicken der Späher
- Kontakt mit Schattenpantern und riesigen, mutierten Skorpiden sowie Sichtung von Rehen
- Alles in allem scheint der Wald als Ressource nutzbar
- Erklimmen des Endes der Schlucht und eines Abhanges in den Abendstunden - stieß man dort auf zwei nicht gesprächige, drakonische Wächter.

3. Gruppe - Ressourcensammeln (NSCs/Offliner):
- Wurden zum Fällen der Bäume am Strand abkommandiert

Regeltechnisches Log:
- Es wurde durch die Horde in Zone 39 ein Runenstein errichtet.
- Es wurde durch die Horde in Zone 39 ein Arkanes Signal errichtet.
- Es wurden durch die Horde in Zone 50 acht Einheiten Baumaterial eingesammelt.

Karte:
https://cdn.discordapp.com/attachments/286611761518477322/359008065770749964/H_1609.jpg

Auswahl möglicher Aktivitäten für Offline-Charaktere (nicht abschließend):
- Unterstützung des Aufbaus des Runensteins.
- Unterstützung des Aufbaus des arkanen Signals.
- Unterstützung der NSC-truppen beim Ressourcensammeln am Strand.
- Wachdienst am Hauptlager.
avatar
Elegias
Admin

Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 05.08.15

Benutzerprofil anzeigen http://timesofwar.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Tagesberichte - Hordeexpedition

Beitrag von Elegias am Di Sep 19, 2017 5:28 pm

Achtzehnter Tag des neunten Mondlaufs:

Allgemein/Lager:
- Fertigstellung der Späherplattform + Besetzung dieser
- Fertigstellung des Lazaretts
- Fertigstellung der Handwerkerhütte
- Gespräch mit dem Arkanisten Abendschein (Cyanas)
- Ausprobieren des Multiphasen-Amulett durch Belryas
- Gespräch mit einem der Waldläufer auf der Plattform (Tazzik)
- Gespräch mit Exekutor Montgomery zum Entsenden der Todespirscher und eines Trupps Waldläufer (Tazzik)
- Aufteilen in 3 Gruppen: Insel, Drachkin, Makurasee

Expedition zur Insel:
-Überfahrt zum süden der insel (28)
-Marsch durch den Dschungel bis zu alten ruinen der Kaldorei.
-Naga und Kaldoreigeister Kämpften vorort.
-Liqiedierung der Naga, ein paar kaonnten flüchten.
-Celyan Verwundet.
-Fund eines Stabes, Druiden relikt.
-Todesdrohung bei Rückkehr zu den kaldorei.
-Abreise von der insel problemlos.


Truppe zu dem Aufweg im Westen:
- Marsch zur bewaldeten Schlucht
- Durchqueerung des Waldes
- Antreffen der beiden drakonischen Wächter
- Versuchen der Kommunikation
- Herbeirufen von Smaragdwächtern durch das Rufhorn des alten Wächters
- Versuch die Verderbniss aus den dakonischen wächtern zu ziehen
- Kampf mit den Wächtern, die sich durch den Einfluss von Magie auf sich angegriffen fühlten und zum Angriff übergingen
- Erlegen der drakonischen Wächter
- mitnahme der Waffen
- Rückkehr ins Lager

Expeditionsgruppe zum Nebelsee:
-Die Gruppe bricht am Nachmittag auf, um eine angebliche Makurahöhle aus zu räuchern
-Weg verläuft ereignislos
-Ankommen vor Ort, Fahrzeuge werden zurückgelassen, bewacht durch Zauber und Raptor
-Aufstieg zur steinernen Brücke, Nebel wabbern am Fusse um den Aufstiegsfelsen herum.
-Wegbrennen der Dornranken, die den Höhleneingang grossräumig versperren, starke Rauchentwicklung
-Betreten der erstaunlich kleinen Höhle, finden von Speer, Skelett und Lampe
-Begegnung noch in der Höhle mit einem einäugigen Laurer
-Kurzer Kampf, dann Rückweg mit Lampe und Speer.

Regeltechnisches Log:
- Es wurde Zone 28 von Nagapräsenz gesäubert (Neu: Geisterpräsenz).
- Es wurde Zone 40 von Präsenz der schweigenden Wächter gesäubert (Neu: Offen).
- Es wurde in Zone 39 eine Spähplattform fertiggestellt.
- Es wurde in Zone 39 eine Handwerkshütte fertiggestellt.
- Es wurde in Zone 39 ein Lazarett fertiggestellt.
- Es wurde durch die handwerkshütte in Zone 39 eine Einheit Baumaterial generiert.

Karte:
https://cdn.discordapp.com/attachments/357601806966063115/359713144555175938/H_1809.JPG

Aktivitäten für Offliner (Vorschläge):
- Angeln am Hauptlager
- Wachen am Hauptlager
- Unterstützung der verschiedenen Baumaßnahmen, die am heutigen Tag fertiggestellt wurden.
- Schichtmäßige Besetzung der Spähplattform
avatar
Elegias
Admin

Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 05.08.15

Benutzerprofil anzeigen http://timesofwar.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Tagesberichte - Hordeexpedition

Beitrag von Elegias am Mi Sep 20, 2017 6:41 pm

Neunzehnter Tag des neunten Mondlaufs:

Spieleraktivitäten:
Allgemein/Lager:
- Ausrücken der Horde Truppen unter Exekutor Haydgar Grant Montgomery zur Insel, Der Schlucht und dem drakoniden Pass
- Besprechung über anstehende Missionen
- Auszug in drei weitere Gebiete

Gebiet 52:

-Auskundschaftenen der Zeltstädte
-Mitglieder der P.L.O.T GoH Befehl zur Ausmerzung
-3 Gefangene Gemacht, (1Troll, 1Goblin, 1 weiblciher Goblin Pinkes haar.)
(Unter dem Östlichen turm angebunden, noch unüberprüft auf magie oder ähnliches)
-4 Verwundete aus eigenen Reihen.

Gebiet 51, Nebelsee
-Aufbruch der Gruppe um die Mittagszeit herum zum Nebelsee
-Ereignisloser Weg
-Testen der Lampe beim Nebelsee
-Wahrnehmen von flüchtigen Geräuschen und Bewegungen im Nebel
-Kontaktaufnahme mit den Kreaturen im Nebel
-Kommunizieren mit den Kreaturen, wurde abrupt durch Detonationen beendet
-Rückkehr zum Lager

Mission nach Osten - Gebiete 41 und 42
- Aufbruch der Gruppe und mitnahme des Schattenjägers Juu'ya (Questoffizier)
- Ankunft in eienr Wüstengegend mti Plateau zur Mittagszeit
- wahrnehmung einer kleinen Schattenhaften Präsenz
- durchquerung der Wüste und bergung des Gegenstandes ( Klumpen aus Staub und Asche) Sicherstellen durch einen magieschluckenden beutel von Cyanas
- Erklimmen einer Bergkette.
- Wahrnehmungsveränderungen bei eintritt ein ein hoch naturmagisches Gebiet.
- Abstieg ins Tal unter teilweise erschwerten Bedingungen
- Ritual zur anrufung der Loa
- Erscheinen des Loa U'hai in form einer geisterhaften Bache.
- Zweigespräch zwischen Loa, welcher mit hilfe der übernahme des Schattenjägers zur Gruppe sprach, und der Gruppe.
- Erhalten der aufgabe der Suche nach den Kindern U'hais
- Finden der drei Kinder der Lebensschenkerin
- Rückführung der Ferkel zur Mutter
- Die Gruppe, bis auf Sacram, erhielt U'hais Geschenk

NSC-Berichte:
Bericht Waldläufer Windfarn:
"Unser Trupp begab sich mit dem Verwüster in den nördlichen Dschungel und beschäftigte sich mit der Abrodung und Verwertung der Natur an dem Aufweg. Wir konnten insgesamt eine Einheit Baumaterial sicherstellen, aber einen Bauplatz für die Spähplattform vorbereiten. Um mit dem Aufbau zu beginnen, war es allerdings schon zu spät am Tage. Wir würden empfehlen am Folgetag einen bautrupp zu entsenden und direkt festzulegen, welcher Trupp als besatzung der Spähplattform vor Ort bleiben soll."

Bericht Raik Alfred Schubert:
"Die Geister waren unserer Macht nicht gewachsen. Ihre Bindung an diese Realität dünn, ihr Willen pathetisch. Wie man es von Druiden erwarten würde. Alle Geister sind aus dieser Welt verbannt, ich denke endgültig weitergesendet. Der Trupp erlitt keinerlei Verletzungen. Der Nachtelf ist aus seinem Turm entnommen und mit uns ins Lager zurückgeführt worden. Wir haben aber keine Möglichkeit gefunden, ihn zu erwecken."

Bericht Waldläuferin Lichtstreif:
"Mein Trupp und die Schattenjäger rückten auf den Gipfel des Klippenmassivs vor. Oben fanden sich aggressive Wächtereulen in/grün schwarzen Farben und ein Trupp Drachkin, zwei Zauberwirker, zwei Nahkämpfer, sowie ein großer Drakonid, dessen Waffe naturmagisch zu sein schien. Sie hatten blassgrüne, verwaschene Schuppen. Wir griffen befehlsgemäß an und konnten einige der fliegenden Einheiten Kampfunfähig machen, bevor die Drachkin angriffen. Der Kampf ging zu unseren Gunsten und wir töteten einen der Zauberwirker. Daraufhin beschwor die Gegenseite einen Trupp Treants aus einer Gruppe scheinbar toter Bäume in unserer Flanke. Schattenjägerin Ha'iba und Jabari wurden verwundet, während sich die Drachkin zurückzogen. Wir betrachteten die Umgebung und fanden ein riesiges Felsentor, umd as heurm der Stein der Berge zu einem Drachenkopf geformt wurde. Es ist mit violetten und grünen Runen verziert.
Schattenjäger Zu'rija entschied, dass es in Anbetracht der Verletzten und der scheinbaren Bedeutung des Tores sinnvoll sei, für den Moment den Gipfel zu besetzen und den anderen Engpass im Auge zu halten.  Wir rechnen mit einem Gegenangriff der Drachen."

Regeltechnisches Log:
- Es wurden Zone 52 von Kult der neun Augen-Präsenz gesäubert (neu: Offen).
- Es wurde Zone 28 von Geisterpräsenz gesäubert (neu: Offen).
- Es wurde Zone 30 von Präsenz der schweigenden Wächter gesäubert (neu: Horde)
- Es wurde in Zone 39 durch eine Handwerkshütte eine Einheit Baumaterial generiert.
- Es wurde in Zone 40 eine Einheit Baumaterial gesammelt.

Karte:
https://cdn.discordapp.com/attachments/357601806966063115/360101160599945226/H_1909.JPG
avatar
Elegias
Admin

Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 05.08.15

Benutzerprofil anzeigen http://timesofwar.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Tagesberichte - Hordeexpedition

Beitrag von Elegias am Do Sep 21, 2017 7:03 pm

Zwanzigster Tag des neunten Mondlaufs:

Spieleraktivitäten:

Gebiet 30

-Nach Lagebesprechung Aufbruch zur Hochebene.
-Der ein wenig beschwerliche Weg zur Hochebene verläuft ereignislos.
-In der Nähe beim Tor zum Grabmal sind Kampfgeräusche zu vernehmen.
-Einsteigen in den von den Schattenjägern und Waldläufern angefangenen Kampf gegen Treants und Drakonide
-Kampf gegen die Treants, Drakonide und Smaragdobsidianeulenwächter.
-Besiegen dieser, während jemand Kontakt zur Schattenwelt aufnimmt, um Informationen zu erhalten.
-Dazu kommen eines weiteren Gegners, einem Drakin-General
-Besiegen von diesem und sicherstellen einer Relikt-Kugel
-Rückkehr ins Lager

Gebiet 52 Der Südpass PLOT

-Sichtung des Am vortages zerstörten Lagers.
-Ausspähen der Bergkette im Osten
-Angriff auf die Befestigte Doppelpalisade ohne Späherberichte.
-Ausrottung der Bemannung und Öffnung durch den Dämonenjäger.
-Verwundete unter der Hordeexpedition aufgrund des massiven beschusses.
-Sicherung des Gebiets durch Magische Explosionsrunen.
-Vollständiger Abzu aller SC zum Hauptlager, samt Verwundeten

Verhör
-Durchgeführt von Vaeren und Ayina
-Befragung des Trolls (Zer'Zek, Kooperativ, Söldner, wenig Wissen) und bestätigung der Informationen zum Pass.
-Befragung der Goblin (Kitty, Unkooperativ, Lehrling des getöteten Hexers, Mäßiges Wissen), Bestätigung derInformationen zum Pass und zu Südlciheren Lagerplätzen der Plot. (Eines an der Küste und eines Nahe Ruinen.)
-den Gefangenen wurden zudem Decken zugestanden und Zer'zek das Privileg seine Notdorft am nächsten Baum zu verrrichten

NSC-Berichte:
-

Regeltechnisches Log:
- Es wurden Zone 55 von Kult der neun Augen-Präsenz gesäubert (neu: Horde).
- Es wurde in Zone 40 der Bau einer Spähplattform begonnen und abgebrochen.
- Es wurde durch Truppen in Zone 40 eine Einheit Baumaterial gesammelt.
- Es wurde durch die Handwerkshütte in Zone 39 eine Einheit Baumaterial generiert.

Karte:
https://cdn.discordapp.com/attachments/357601806966063115/360470407104430080/H_2009.JPG
avatar
Elegias
Admin

Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 05.08.15

Benutzerprofil anzeigen http://timesofwar.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Tagesberichte - Hordeexpedition

Beitrag von Elegias am Fr Sep 22, 2017 7:30 pm

Einundzwanzigster Tag des neunten Mondlaufs:

Spieleraktivitäten:

Allgemein.

- Besprechung der Lage
- Truppenbewegung der Hordeeinheiten durch das Arkansignal und zu fuß


Ruf der Loa - Gebiet (53)54
- Aufbruch in das von den Todespirschern ausgekundschaftete Schattengebiet
- Vorbei an noch unbekannten Ruinen die von Geistern bewohnt werden
- Eintritt in ein schwarz-weises schattenartiges Gebiet mit vielen Knochen.
- Ritual zur Anrufung des Loa, En'iza eines schattenhaften riesigen Panthers
- Stellung der Aufgabe, spielt mit En'iza.
- Trupp wurde mit seinen Ängsten konfrontiert. Manche haben dabei den Loa erzürnt, andere gefallen.
- Erhaltung des Geschenkes von En'iza und auch der erhalt der Bürde voin En'iza.
- Rückkehr ins Lager bei einbruch der Nacht


Gruppe Nebelsee
-Aufbruch am Nachmittag zum Nebelsee
-Weg ohne Komplikationen
-Kontaktaufnahme mit den Kreaturen im Nebelsee
-Erhalten von Informationen von den Kreaturen
-Rückkehr zum Lager ohne Komplikationen


NSC-Berichte:
Bericht Schattenjäger:
"Die Vegetation hinter dem Pass ist dicht und grün. Die Baumkronen bilden Kaum 20 Meter, manches Mal vielleicht 30 Meter über dem Boden eine dichte Decke. Der Weg wurde frei geschlagen und auch der Boden ist weitläufig hoch begrünt. Gen Osten konnten wir den Hafen an der Küste ausmachen. Das Gebiet ist schlammig, fast sumpfig.
Der Hafen ist rundum mit einer Palisade aus jungen Stämmen gebaut worden. Es gibt ein einzelnes Tor an der rechten Seite. Schützen wurden an den Eckpunkten gesichtet. Vermutlich auch eine Spähplattform im Baum selbst. Es wurden keine Schiffe gesehen, nur kleinere Boote.
Das Hauptlager liegt weiter im Südwesten. Eine Viertelwegstunde entfernt. Über den Weg kommt man auf einen Spähturm mit schwerem Gerät zu. Links davon Ist ein Tor kenntlich anhand er Schützen zur linken und zur rechten. Sie sind allesamt doppelt besetzt.
Im Norden recht auch diese Palisade bis an die Hänge heran. Die Berge sind sehr steil und quasi nicht passierbar. Ein zweites Tor zum Hauptlager wurde im Süden nahe einer großen Ruine gesichtet. Auf der steinernen Ruine selbst steht ein Geschütz, das die Umgebung des Tors abdecken könnte.
Einsicht in das Lager war nur zu teilen möglich. In Bewegung wurde jedoch ein Schredder im hinteren Lagerbereich beim Abbau von Holz beobachtet und ein weiterer in den Ruinen abgestellt. Das Zentrum des Lagers bildet unter einer riesigen Wurzelknolle ein ausgebautes Zelt. Das Banner der P.L.O.T hängt daran.
Im hinteren, linken Bereich vermuten wir eine Art Ritualplatz außerhalb der Mauern. Wir konnten die Spitze eines großen, runenbeschriebenen Obelisken erkennen, mindestens fünf Meter in der Höhe, vermutlich. Allerdings schien in der Nähe dieser Ritualstätte oder was es war irgendetwas unsere Schattensegen zu stören, so dass wir uns befehlsgemäß sicherheitshalber zurückzogen. "

Regeltechnisches Log:
- Es wurde in Zone 30 der Bau einer Spähplattform abgeschlossen.
- Es wurde durch die Handwerkshütte in Zone 39 eine Einheit Baumaterial generiert.

Karte:
https://cdn.discordapp.com/attachments/357601806966063115/360834303329828864/H_2109.JPG


Zuletzt von Elegias am Mo Sep 25, 2017 6:49 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Elegias
Admin

Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 05.08.15

Benutzerprofil anzeigen http://timesofwar.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Tagesberichte - Hordeexpedition

Beitrag von Elegias am Mo Sep 25, 2017 6:48 pm

Zweiundzwanzigster Tag des neunten Mondlaufs:

Spieleraktivitäten:
Angriff auf Goldmunds Herrschaftsbereich;

Das Hauptlager:
-Sicherung des Verwüsters durch Magie und Lichtwirker.
-Frontalangriff auf die Ostflanke der Palisade (Geschützturm und Tor)
-Einrücken in das Lager und ausschalten des Weiteren Geschützturmes.
-Elemination von Griss Goldmund
-Säuberung und Plünderung des Lagers.

Hafengruppe
-morgendliche Besprechung
-Aufbruch noch am Morgen in Richtung Süden ins PLOT-Gebiet
-Kurzes Ausspähen vom Hafen
-Angriff auf den Hafen
-Erfolgreiche Einnahme vom Hafen
-Einige Truppen bleiben zur Sicherung im Hafen, der Rest zieht zum Haupttrupp weiter
-Falkenreiter suchen nach einem Schiff, keins ist zu finden
-Mitkämpfen beim Haupttrupp im PLOT-Hauptlager


NSC-Berichte:
-

Regeltechnisches Log:
- Es wurde eine Einheit Baumaterial durch die Handwerkshütte in Zone 39 generiert.
- Es wurde durch die Horde Gebiet 57 von Präsenz des Kults der neun Augen gesäubert (neu: Offen).
- Es wurde durch die Horde Gebiet 56 von Präsenz des Kults der neun Augen gesäubert (neu: Horde).
- Es wurde in Gebiet 56 der Aufbau von Befestigungen begonnen. (-1 Baumaterial)
- Es wurde in Gebiet 56 der Aufbau einer Handwerkshütte begonnen. (-2 Baumaterial)
- Es wurde in Gebiet 56 der Aufbau einer Spähplattform begonnen. (-2 Baumaterial)
- Es wurde in Gebiet 56 der Aufbau eines arkanen Signals begonnen. (-3 Baumaterial, 1 Tag verbleibend)

Karte:
https://cdn.discordapp.com/attachments/357601806966063115/361914922533126155/H_2209.JPG
avatar
Elegias
Admin

Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 05.08.15

Benutzerprofil anzeigen http://timesofwar.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Tagesberichte - Hordeexpedition

Beitrag von Elegias am Di Sep 26, 2017 6:40 pm

Fünfundzwanzigster Tag des neunten Mondlaufs:

Spieleraktivitäten:
Die Ruinen:
-Lange, umständlcihe Reise mit Umwegen
-Sichtung von Geistern auf der Schattenebene (Amulet)
-Ruinenfund, spähen auf Distanz, keine Details
-Der Traum ist an den Ruinen tot (Amulet)
-Geister auf Geisterebene weder bannbar noch angreifbar (Amulet)
-Heimreise

Drachengrabmal und Schlucht
-Besprechung und Zusammenstellen der Gruppe
-Aufbruch zum Drachengrabmal, erneute Untersuchung von diesem
-Angriff von drei Treants und Smaragdobsidian Wächtereulen
-Die Treants wurden mit Feuer bekämpft
-Die Wächtereulen mit dem Horn, Ruf des alten Wächters befriedet
-Weiteres Erkunden der Schlucht in ungefähr Richtung Osten
-Erneute Begegnung mit einem Treant und den Wächtereulen, Treant wurde verbrannt, Eulen wieder befriedet.
-Erreichen des Ebenenausläufers am Ende der Schlucht
-Entschluss zum Nachtlager am Ende der Schlucht.

Ruf der Loa / Insel
- Ablegen der Boote mit der Gruppe
- Ankunft am nördlichen Teil der insel und eintritt in die Traumzone
- Wanderung durch ca 3m hohes Gras
- Ankunft an einem von "Irrlichtern" umschwirrten Baum
- Anrufung des Loa durch schattenjäger Juu'ya
- Aufgabenstellung des Loas Mi'ja'Bah
- Verteilung der Blitzschuppen
- Wanderung mit den Blitzschuppen zur Höhle von Mi'aiz im Dschungel weiter im Inselinneren unter Anstrengung, Konzentration und damit einhergehenden Schmerzen sowie dem nötigen Aufgebot an Willenskraft
- Vertreibung des Scahttens von Mi'aiz durch aufsetzen der wieder vereinten Blitzschuppen
- Rückhehr zu Mi'ja'Bah
- Erhalten des Geschenkes von Mi'ja'Bah (die gesamte Gruppe)
- Rückkehr via Boote zum Lager
- Teile der Gruppe wurden zur Versorgung ins Lazarett geschickt

NSC-Berichte:
Bericht der Schattenjäger:
(Etwas erweitert, weil ich vorher vergesen hatte, die bei 30 errichtete Spähanlage ordentlich zu berücksichtigen, die jetzt aber auch auf der Karte mit dabei ist):
"In den nördlichen gebieten lässt sich eine erhöhte Naga-Präsenz feststellen, insbesodnere auf den vorgelagerten Inseln und Klippen. Offenbar bereiten sie ein Ritual oder ähnliches vor. Sie Lagern recht viel auf den Inseln direkt am Fuße der Steilklippen,e s gibt aber keinen direkten Weg hinunter oder hinauf. Ein Stück weit im Norden findet sich an der Küste ein großer Turm nach Machart der Hochgeborenen. Er wirkt sehr alt. Dort ist die Küste flach genug,d ass man anlanden könnte, aber die Umgebung des turms wird ebenfalls durch Naga gehalten."

Regeltechnisches Log:
- Es wurde eine Einheit Baumaterial durch die Handwekshütte in Zone 39 generiert.
- Es wurde eine Einheit Baumaterial durch die Handwekrshütte in Zone 56 generiert.
- Es wurde eine einheit Bauamterial durch die Truppen in Zone 40 gesammelt.

Karte:
https://cdn.discordapp.com/attachments/357601806966063115/362275683973595167/H_2509.JPG
avatar
Elegias
Admin

Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 05.08.15

Benutzerprofil anzeigen http://timesofwar.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Tagesberichte - Hordeexpedition

Beitrag von Elegias am Mi Sep 27, 2017 6:19 pm

Sechsundzwanzigster Tag des neunten Mondlaufs:

Spieleraktivitäten:
Ruinen Nahe Goldmunds Lager:
-Anreise via Arkansignal
-Erforschung der ruinen und des Obelisken
-Angriff agressiver Geister (Hochgeborene)
-Leicht verletzte (1 SC Gruz'rug, versorgt)
-Heimkehr via Arkansignal

Drachengrabmal-Gruppe
- Aufbruch aus dem Nachtlager bei Gewitter
- Eindringen in die etwas aufgeweichte sandwüste
- Verletzungen an den Drachenfalken, die bei diesem Wetter in den Himmel sind.
- Sichten von Basiliken deren Mäuler weit aufgeriseen im Sand zu sehen waren, wohl um den Regen auf zu nehmen
- Weiteres vordringen in die Sand-schlamm Gegeend.
- Sichtugn von versteinerten Naga und Hochelfen
- Kurze untersuchung und dann anfallen von mehreren, noch im Sand-schlamm verborgenen Basiliken.
- Weiteres Erkunden der Ebene
- Basilisken entdeckt
- Kampf gegen die Basilisken mit Verletzten
- Rückzug infolge Übermacht der Basilisken

Gruppe: Ruf der Loa
- Aufbruch aus dem Lager
- Wanderung zum Ort des Loa
- Eindringen in eine Scahttenzone
- Ritual Juu'yas zur Anrufung des Loa
- Zay'mah'ya die Hüterin der Geheimnisse stellte der Gruppe ihre Aufgabe und schenkte ihnen ihr Wissen und Weitsicht
- Rückkehr der Gruppe in den Abendstunden ins Lager.
-Rückkehr zum Hauptlager, via Spähposten beim Drachengrabmal

NSC-Berichte:
Bericht der Schattenpriester und Todespirscher:
"Wir drangen wie befohlen in den Südteil der Stadt ein und begannen, die seltsamen Schatten-Geisterkreaturen zu bekämpfen. Da diese sich der Leere bedienten, nehmen wir an, dass diese Geister zu Lebzeiten bereits einen Pakt mit dem Schatten geschlossen hatten, der über ihren Tod hinaus andauerte und nicht nur die Inselübliche Nekromantie wirksam wurde. Die Geisterkreaturen konnten vertrieben werden und wir konnten ein großes, altertümliches Schwert und eine Schale aufsammeln, denen Magie anhaftete.
Bei der Mission wurde bedauerlicherweise Kleriker Fordham Fox durch eine Peitsche von Schattenenergie ausgelöscht. Weiterhin erlitten Klerikerin Edwards, Pirscher Harris, Pirscher Morrison und meine Wenigkeit schwerere Zerstörungen an unseren Körpern, die der Reparatur bedürfen, bevor wir wieder einsatzfähig sind."

Bericht der Schattenjäger und Waldläufer:
"Wir begaben uns entlang der südlichen Berge in östlicher Richtung und umgingen die Geisterstadt südlich. bis wir nach Norden auf die Ebene abbiegen konnten. Das Gebiet hinter der Stadt ist eine weitere Einöde, wie sie üblich für diese Insel zu sein scheint. Wir konnten einige Basilisken und eine geringe Präsenz von Kleintieren feststellen. Im Norden schien sich ein Wasserloch zu befinden, in dessen Nähe die Waldläufer eine Felenergie-Signatur meinten ausmachen zu können. Wir näherten uns nicht zu stark an, um niemanden zu eliminieren.
Die Gebiete östlich davon sind durch Feindstreitkräfte besetzt. Es ist ein sumpfiges Land und mit Verdorbenheit durchsetzt. Die Atmosphäre ist anders als in den Schatten- oder Traumzonen, es schmeckt sacht metallisch auf der Zunge, duftet nach Schwefel und die haare stehen, als wäre die Luft leicht elektrisch.
Der Feind hat zwei befestigte Lager errichtet, von denen sich eines auf einer Insel mitten im Sumpfland befindet, das andere an dessen westlichen Ausläufern. Wir konnten eine seltsame Mischung verschiedener Feindkräfte beobachten. Unter anderem sahen wir niedere Dämonen wie Wichtel, Leerwandler, Wyrmzungen und Gan'arg, aber auch Kultisten verschiedener Völker. Auch zwei Todesritter waren im östlichen Lager erkennbar.
In der südöstlichen Ecke des Sumpflandes gibt es einen steilen, sehr engen Passweg, dem wir nahekamen. Allerdings konnten wir das Gelände selbst nicht untersuchen, da im Passweg zwei Pylonen aus Legionsstahl standen, die ein Energiefeld aus Felkraft spannten, welches vermutlich unsere Tarnung aufgedeckt hätte.
Im Anschluss zogen wir uns entsprechend dem Hinweg zurück."

Regeltechnisches Log:
- Es wurde in Zone 53 die Präsenz von geistern durch Hordetruppen vertrieben. (Neu: Offen)
- Es wurde eine Einheit Baumaterial durch die Handwekshütte in Zone 39 generiert.
- Es wurde eine Einheit Baumaterial durch die Handwekrshütte in Zone 56 generiert.
- Es wurde eine Einheit Bauamterial durch die Truppen in Zone 56 gesammelt.

Karte:
https://cdn.discordapp.com/attachments/357601806966063115/362632054392750080/H_2609.JPG
avatar
Elegias
Admin

Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 05.08.15

Benutzerprofil anzeigen http://timesofwar.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Tagesberichte - Hordeexpedition

Beitrag von Elegias am Do Sep 28, 2017 7:29 pm

Siebenundzwanzigster Tag des neunten Mondlaufs:

Spieleraktivitäten:
Spähtrupp nach Nordosten
- Anreise In eine Karge Landschaft.
- Fund und Eleminierung von Skorpieden.
- Sichtung eines Riesenskorpieden.
- Sichtung eines wilden Knochenhofes mit Tieren
-Heimkehr

Erkundungsgruppe nach Oten:
- Die Gruppe durchreiste bekanntes Gebiet, bis sie ein Wasserloch erreichte. Dort fand man Spuren von Hufen.
- Man verfolgt die Hufspur nach Norden, kreuzte zwischendurch die Spuren von schweren Plattenabdrücken begleitet von vierbeinigen huftieren.
- Die Spur verweilte eine Wiele an einem zweiten Wasserloch. Dieses war von einer Kiste im inneren Felverseucht worden, die verseuchung aber mit einem Illusionszauber kaschiert.
- Man folgt der Spur weiter nach osten, eine Klippenwand hinauf. Dabei geriert man in eine Zone mit offenbar hoher Durchlässigkeit gegen Felenergie, die dort stark präsent war.
- Der gesamttrupp betrachtete die feindlichen ebfestigungsanlagen, zog sich aber zurück, um Verstärkung zu holen.
- Es wurden die Dämonenjäger und einige Späher zurückgelassen, um die gegend auszukundschaften und feindliche Patroullien auszuschalten, was im Laufe der Nacht geschah.

NSC-Berichte:
-

Regeltechnisches Log:
- Es wurde eine Einheit Baumaterial durch die Handwekshütte in Zone 39 generiert.
- Es wurde eine Einheit Baumaterial durch die Handwekrshütte in Zone 56 generiert.

Karte:
https://cdn.discordapp.com/attachments/357601806966063115/363008050719883264/H_2709.JPG
avatar
Elegias
Admin

Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 05.08.15

Benutzerprofil anzeigen http://timesofwar.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Tagesberichte - Hordeexpedition

Beitrag von Elegias am Mo Okt 02, 2017 6:16 pm

Achtundzwanzigster und neunundzwanzigster Tag im neunten Mondlauf

Spieleraktivitäten:
Allgemein
- Die Horde sammelte alle verfügbare truppen zum Vorstoß gegen die Legionsstreitkräfte im Südosten.
- Man marschierte in das entsprechende Gebiet und vereinigte sich mit den dort verbliebenen Spähern.
- Man entschied sich, die Stellung auf der Insel zu ignorieren, während ein kleiner Trupp die Kanonenstellung im Osten sichert und die zentrale Streitmacht von Westen attackiert.

Hauptlager
-Angriff auf die Westlcieh hauptinsel über land
-Durchbruch der Mauer durch Verwüster
-Nahkämpfer durchbrachen deninneren Schildwall
-Eleminierung der inneren Besatztung, vollständig
-Vorrücken auf die Ostinsel
-Zusammenschluss mit Kanonentrupp
-Verhandlungen mit den Legionsrichtern

Kanonengruppe
-Angreifen der Hügelkuppe mit Kanonenstellung
-Kampf gegen einen Hexenritter, die Kanone und 3 Gan’arg
-Besiegen aller Gegner
-Übernehmen der Kanone, Loch schiessen in die Palisade der Legionsstellung im osten
-Zusammentreffen mit den Legionsrichtern bei einem weiteren Dämonentrupp
-Zusammenarbeit im Kampf
-Aufschliessen zum Hordehaupttrupp

Anschließend
- Es wird festgestellt,d ass der weitere Vormarsch anch Südosten durch eine Magische Abwehranlage blockiert wird.
- Man einige sich mit den elgionsrichtern, dass die Horde auf der Insel ein Lager errichtet, die Legionsrichter auf denw estlichen ruinen.
- Man evreinbart weitere Verhandlungen.

NSC-Berichte:
-

Regeltechnisches Log:
Es wurde eine Einheit Baumaterial durch die Handwekshütte in Zone 39 generiert. (*2)
Es wurde eine Einheit Baumaterial durch die Handwekrshütte in Zone 56 generiert. (*2)
Es wurden Befestigungen in Gebiet 48 errichtet. (-1 Einheit Baumaterial)
Es wurde ein Lazarett in Gebiet 48 errichtet. (-2 Einheiten Baumaterial)
Es wurde ein Arkanes Signal in Gebiet 48 errichtet. (-3 Einheiten Baumaterial)

Karte:
https://cdn.discordapp.com/attachments/357601806966063115/364438827718410240/H_28092909.JPG
avatar
Elegias
Admin

Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 05.08.15

Benutzerprofil anzeigen http://timesofwar.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Tagesberichte - Hordeexpedition

Beitrag von Elegias am Di Okt 03, 2017 7:01 pm

Zweiter Tag im zehnten mondlauf

Spieleraktivitäten:

In der Schlucht
-Anreise in den Vorposten
-Magische Analyse
-vor die Schlucht rücken
-Magische Analyse
-In die Schluchtrücken
-Magische Analyse
-Zerstören des Unteren Lagerbereiches (Verlassen)
-Angriff vom Felsvorsprung durch Hexenritter (Felregen)
-Tod von Haneth Prachtsonne (Sin'dorei, männlich, Waldläufer,T1)
-Verwundung von Kh'waku (Dunkelspeer, männlich, Schattenjäger),Mildred Edwards(Verlassene, weiblich, Schattenpriester), Raik Alfred Schubert (Verlassener, männlich)
-Eleminierung aller Feinde.

Truppe für Angriff auf Orcfestung
-Aufbruch mit komplikationslosem Weg zusammen mit dem Verwüster
-Treffen der NPC-Waldläufergruppe an der steinernen Brücke
-Überqueren der Ebene, platzieren des Verwüsters um südlich der Orcfestung Verwirrung zu stiften.
-Zerstören des südlichen Turms, Angriff durch die Drachenfalken auf die südliche Palisade
-Angriff auf die Westpalisade, Gegner bekämpfen und überklettern der Palisade
-Weitere Gegner im Innern der Orcfestung, bekämpfen dieser
-Zusammenschluss mit der Allianz

NSC-Berichte:
-

Regeltechnisches Log:
Es wurde eine Einheit Baumaterial durch die Handwekshütte in Zone 39 generiert.
Es wurde eine Einheit Baumaterial durch die Handwekrshütte in Zone 56 generiert.

Karte:
https://cdn.discordapp.com/attachments/357601806966063115/364815145547071488/H_0210.JPG
avatar
Elegias
Admin

Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 05.08.15

Benutzerprofil anzeigen http://timesofwar.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Tagesberichte - Hordeexpedition

Beitrag von Elegias am Mi Okt 04, 2017 6:59 pm

Dritter Tag im zehnten Mondlauf

Spieleraktivitäten:
Lager:
- Es fand eine Reihe von Analysen zu allen gesammelten Artefakten im Lager statt.
- Es gab eine Befragung der egfangenen naga, die später durch den kriegsherren fortgebracht wurde.
- Nach Rückkehr der Spielergruppe von den Loa Manifestierten sich eindrucksvoll 5 Geister vor dem lager, die anschließend dort Quartier bezogen.

Endquest - Ruf der Loa

- Auswahl der wächter, Boten, Hörer und Schlüssel im Lager, welche den Schattenjäger Juu'ya unter der Führung von Silber begleiten sollten.
- Aufteilung der Truppen zu den jeweiligen Schlüsseln
- Aufbruch durch das Arkansignal und verteilen der Gruppen zu den jeweiligen Ritualstellen.
- Inizialisierung des Rituals
- Sprechen der formeln, darbringen der Geschenke udn übertritt in das reich der Loa
- Befreiung von Vu'jino und Flucht vor dem brannd der mit dessen freiheit einherging.
- Mit dem Arkansignal zurück ins Hauptlager.
- Ankunft eines Trupps geisterhafter Loapriester im Lager.

NSC-Berichte:
Bericht Ha'iba:
"Wir konnten erfolgreich durch das Portal zur Feste der Legionsrichter transferieren und uns mit den dortigen Truppen vereinigen. Wir marschierten mit der Naga gen Westen. Die Orcs hatten dort begonnen, Boote zu errichten und die Naga auf einem nahegelegenen Küstenstrich zu attackieren. Wir fielen ihnen in den Rücken, doch der Kampf war hart. Wir kontnen sie zwischen uns und den Naga restlos aufreiben, doch es gab zahlreiche Verwundungen im Trupp. Derzeit bin ich die einzige unverletzte Schattenjägerin. Der Verwüster wurde leicht beschädigt und einer der Arkanisten erlitt ebenfalls eine mittelschwere Wunde am Arm."

Regeltechnisches Log:
Es wurde eine Einheit Baumaterial durch die Handwerkshütte in Zone 39 generiert.
Es wurde eine Einheit Baumaterial durch die Handwerkshütte in Zone 56 generiert.

Karte:
https://cdn.discordapp.com/attachments/357601806966063115/365178559117000704/H_0310.JPG
avatar
Elegias
Admin

Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 05.08.15

Benutzerprofil anzeigen http://timesofwar.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Tagesberichte - Hordeexpedition

Beitrag von Elegias am Do Okt 05, 2017 6:49 pm

Vierter Tag im zehnten Mondlauf / Tag der Überlagerung - 1 Teil

Spieleraktivitäten:
Allgemein:
- Die Überlagerung der Insel begann.
- Die Leitung der Expedition besprach mit den Legionsrichtern das weitere Vorgehen.
- Man entschied sich zu versuchen, die Energien des Siegels allgemein zu stabilisieren.
- Die Horde übernahm die beiden südlichen Ritualplätze zum beschützen.
- Zentrale Emotes (für die Gesamtinsel) können hier gefunden werden: http://timesofwar.forumieren.com/t144-zentrale-emotes-4-10

Obelisk im Südosten:
- Ankunft am Obelisken
- Vorhandene Schattenwesen wurden vollständig in jenen hinein gesaugt.
- Pflanzenwesen erschienen. Jene wurden vollständig eleminiert
- 2 Verwundete

Obelisk im Südwesten:
-Besprechung im Lager
-Aufbruch durch das Arkansignal zum südwestlichen Obelisken (Goldfall)
-Erreichen des Obelisken, der von 4Schattenwesen umzingelt ist.
-Erfolgreicher Kampf gegen die Schattenwesen
-Auftauchen von einem Treant, einem Peitscher, Eulen und einem Rankenschlurfer
-Erfolgreiches bekämpfen dieser

NSC-Berichte:
-

Regeltechnisches Log:
<Für die Finaltage wird kein regeltechnisches Log erstellt um allgemeine Vorbereitungszeit zu sparen (Strategisches Spiel ist ja mehr oder weniger vorbei)>

Karte:
<Für die Finaltage werden Karten vermutlich nur nacherstellt um allgemeine Vorbereitungszeit zu sparen (Strategisches Spiel ist ja mehr oder weniger vorbei)>
avatar
Elegias
Admin

Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 05.08.15

Benutzerprofil anzeigen http://timesofwar.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Tagesberichte - Hordeexpedition

Beitrag von Elegias am Fr Okt 06, 2017 6:46 pm

Vierter Tag im zehnten Mondlauf / Tag der Überlagerung - 2 Teil

Spieleraktivitäten:
Allgemeine Beschreibungen:
http://timesofwar.forumieren.com/t144-zentrale-emotes-finalphase#647

Gruppe südwestlicher Obelisk

-Erneute Welle an Feinden
-Bekämpfen von einer Höllenbestie, 3 Teufelspirschern, 10 Wichteln und einer Sukkubi
-Eindämmen von Felfeuern und Schliessen von einem Dämonenportal
-stabilisieren des Obelisken
-Rückkehr ins Hauptlager mit ein paar Verletzten, völlig erschöpften Arkanisten und Druide. Ein toter Waldläufer


Gruppe südöstlicher Obelisk

-Dämonische Feinde bekämpft und beseitigt
-Stabilisierung des Obelisken durch Schattenpriesert und Druidin (alle verstorben)
-rückkehr ins Hauptlager

NSC-Berichte:
-

Regeltechnisches Log:
<Für die Finaltage wird kein regeltechnisches Log erstellt um allgemeine Vorbereitungszeit zu sparen (Strategisches Spiel ist ja mehr oder weniger vorbei)>

Karte:
<Für die Finaltage werden Karten vermutlich nur nacherstellt um allgemeine Vorbereitungszeit zu sparen (Strategisches Spiel ist ja mehr oder weniger vorbei)>
avatar
Elegias
Admin

Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 05.08.15

Benutzerprofil anzeigen http://timesofwar.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Tagesberichte - Hordeexpedition

Beitrag von Elegias am Sa Okt 07, 2017 6:34 pm

Vierter Tag im zehnten Mondlauf / Tag der Überlagerung - 3 Teil

Spieleraktivitäten:
Allgemeine Beschreibungen:
https://eu.battle.net/forums/de/wow/topic/17616941550?page=2#post-36

Allgemein:
- Mit der Ankunft der Nachrichten bezüglich der Bewegung des Legionsschiffes setzte sich auch die Streitmacht der Horde in Bewegung.
- Man nahm den Weg empor zum Grabmal, wo man die Position gegen die beiden Zugangspässe ebfestigte und die Ankunft der Dämonenhorde abwartete

Am Südpass
- Positionierung
- Kampf gegen Teufelshunde, Sukkubi,Felfledermäuse und Teufelswachen.
- Auch der Komandant wurde geschlagen

Nördliche Gruppe, nördlicher Pass
-Aufbruch vom Hauptlager zum Grabmal
-Aufstellung
-Kampf gegen anrückende Dämonen
-Es werden Wichtel, Teufelshund, Teufelswachen, Shivarra und ein geflügelter Dämon bekämpft
-Gut 16 Verletzte, von leicht verletzt bis schwer, darunter auch 2 Drachenfalken
-Nur tote Dämonen

Finales Emote:
*Hinter der Bergkette westlich von euch steigt ein Schwarm von ledrig flatternden Wesen auf und landet auf dem Kamm. Terrorwachen, Felfledermäuse, kleinere Dämonen, seltsam mutierte Wesen.
Doch an der Spitze der gelandeten Truppen richtet sich ein anderes Wesen auf.
Fünfeinhalb Meter hoch steht der Schreckenslord dort. Die ausgebreiteten Schwingen ein tiefes, königliches violett. Die Rüstung auf dem Leib besteht aus einem MEtall, das glänzt wie sachtes Gold, mit Einlegearbeiten in strahlendem Fel.
Die Hörner nach hinten gebogen wie die eines Widders mustert man die Zusammengeschlagene, aber weiterhin stehende Truppenansammlung vor dem Siegel*
*dann hört ihr eine sanfte, weiche, seidene Stimme um euch her streichen, flüsternd* "Ich hatte gehofft, ihr würdet dieses Siegel für mich brechen und meine Arbeit erledigen. Bedauerlich.
Aber ich schätze, einige von uns bekommen nun, was sie sich gewünscht haben. Wie sagt die Horde? Sieg oder Tod? Wir werden sehen...."

NSC-Berichte:
-

Regeltechnisches Log:
<Für die Finaltage wird kein regeltechnisches Log erstellt um allgemeine Vorbereitungszeit zu sparen (Strategisches Spiel ist ja mehr oder weniger vorbei)>

Karte:
<Für die Finaltage werden Karten vermutlich nur nacherstellt um allgemeine Vorbereitungszeit zu sparen (Strategisches Spiel ist ja mehr oder weniger vorbei)>
avatar
Elegias
Admin

Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 05.08.15

Benutzerprofil anzeigen http://timesofwar.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Tagesberichte - Hordeexpedition

Beitrag von Elegias am So Okt 08, 2017 7:21 pm

Vierter Tag im zehnten Mondlauf / Tag der Überlagerung - 4. Teil

Spieleraktivitäten:

- Der Trupp wurde in der Schlucht mit erneuten Dämonenwellen konfrontiert
- Es mussten grossen Felfeldermäuse, die in Begleitung kleinerer Verwandter waren, Terrorwachen und weitere Mutanten besiegt werden
- Der Nathrezim hielt sich im Hintergrund und griff durch großflächige und mächtige Zauber in den Kampf ein.
- Schließlich wurde der Nathrezim durch die Gründrachin Somnira angefallen und abgelenkt, während die Horde seine Armee ohne dessen unterstützung nach und nach zerschmettern konnte.
- Der Nathrezim entledigte sichd er Gründrachin, war aber selbst verwundet und nicht mehr in der Lage, zu entkommen. Die konzentrierten Angriffe der Hordetruppen ebdeuteten schließlich sein Ende.
- Verletzte werden zusammen gesammelt und alle ziehen ins Hauptlager zurück.

Finales Emote:
*schließlich halt die donnernde Stimme noch einmal über die Insel, die das Schiff beim letzten mal angekündigt hatte*
"NUTZLOS!"
"IHR BEWOHNER DIESER WELT SEID NUTZLOS! EGAL, OB IHR UNS DIENT! ODER OB IHR GEGEN UNS KÄMPFT!"
"EUER EINZIGER SINN IST ES, EUCH ZERMALMEN ZU LASSEN! NUR _ICH_ KANN EUCH EUREN WAHREN SINN GEBEN!"
"IHR DENKT, IHR HÄTTET GEWONNEN? SEHT EUCH UM; WEN IHR BESIEGT HABT? DIE LEGION?!"
"IHR HABT SPIELSTEINE UMGESTOSSEN, DIE DAFÜR DA WAREN, EINEN MITTELGROSSEN SPIELSTEIN ZU BEKOMMEN UND DER WAR NUR DAZU DA, UM EIN KLEINES TITANENKONSTRUKT WEGZUNEHMEN!"
"ERFREUT EUCH AN EUREM "SIEG". UND SEHT NACH OBEN! ERBLICKT ARGUS! UND VERZWEIFELT! WAS HIER GESCHEHN IST, ÄNDERT GARNICHTS! NICHTS!"
*Die aufgerichtete Nadel des Legionsschiffes beginnt, den Wolken entgegen zu steigen, die Schilde flackern auf, als es beginnt, von unten in die Wolkendecke vorzustoßen*
*Schließlich entschwindet auch das grüne Heck außer Sicht, als das Schiff in den Wolken verschwunden ist. Es verbleibt nur gleichförmiges, warmes Leuchten, während das Aderwerk aus Natur- und Schattenmagie beginnt, sich zu regenerieren*

NSC-Berichte:
-

Regeltechnisches Log:
<Für die Finaltage wird kein regeltechnisches Log erstellt um allgemeine Vorbereitungszeit zu sparen (Strategisches Spiel ist ja mehr oder weniger vorbei)>

Karte:
<Für die Finaltage werden Karten vermutlich nur nacherstellt um allgemeine Vorbereitungszeit zu sparen (Strategisches Spiel ist ja mehr oder weniger vorbei)>
avatar
Elegias
Admin

Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 05.08.15

Benutzerprofil anzeigen http://timesofwar.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Tagesberichte - Hordeexpedition

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten