Tagesberichte - Legionsrichterexpedition

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Tagesberichte - Legionsrichterexpedition

Beitrag von Elegias am Do Sep 14, 2017 12:00 pm

Liebe Mitglieder der Legionsrichterexpedition,

hier werden die zusammengefassten Tagesberichte für eure Seite gesammelt.

Mit besten Grüßen

Simon
Für das ToW-Team
avatar
Elegias
Admin

Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 05.08.15

Benutzerprofil anzeigen http://timesofwar.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Tagesberichte - Legionsrichterexpedition

Beitrag von Elegias am Do Sep 14, 2017 2:41 pm

Dreizehnter Tag im neunten Mondlauf

- Versammlung der Truppen auf der Mondlichtung.
- Einweisung in die Mission und Vorstellung des Führungszirkels
- Aufteilung in die einzelnen Spezialisierungen, Besprechung und Ernennung von Stellvertretungen
- Verteilung von Schutzamuletten an die Truppen
- Durchschreiten eines Traumportals zum Gründrachenschrein
- Marsch nach Moa'ki und Einschiffen auf Riesenschildkröten ("Blauer Pfad", "Wellenplanscher", "Wanderndes Land")
avatar
Elegias
Admin

Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 05.08.15

Benutzerprofil anzeigen http://timesofwar.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Tagesberichte - Legionsrichterexpedition

Beitrag von Elegias am Fr Sep 15, 2017 6:51 pm

Vierzehnter Tag im neunten Mondlauf

- Die Schildkröten setzten ihren Weg nach Süden ungestört fort, während an Bord besprechungen der Offiziere und allgemeien Vorstellungen und Kennenlernen zwischen den verschiedenen Truppen stattfand.

Aktuelle Karte: https://cdn.discordapp.com/attachments/357602181970526208/358270951437369345/L_1409.jpg
avatar
Elegias
Admin

Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 05.08.15

Benutzerprofil anzeigen http://timesofwar.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Tagesberichte - Legionsrichterexpedition

Beitrag von Elegias am Sa Sep 16, 2017 6:34 pm

Fünfzehnter Tag im neunten Mondlauf

- Die Schildkröten passierten den spürbaren Außenring der magischen Wirkung der Insel, woraufhin nun Magiewirkung über größere Entfernungen (> 500 Meter) nur noch eingeschränkt wirkt.
- Anschließend erreichte die Expedition Land und entlud alle Materialien und Truppen an der nordöstlichen Küste. Die Schildkröten zogen sich im Anschluss von der Insel zurück in die tiefere See.
- Der Trupp erklomm langsam den passweg, wobei es zu geisterhaften Echos von Hochgeborenen kam, welche aber keine Gefahr darstellten.
- Schließlich passierte man die Ruinen eines Torhauses am Kamm des Passweges und musste feststellen, dass der Abweg über die Jahrtausende zusammengebrochen war. Mithilfe der Druiden konnte ein Ersatz gewachsen werden.
- Nachdem man den Talkessel gesichet hatte, wurden dort anwesende Hochgeborenengeister nach Informationen befragt, bevor man entschied, diese aus der Realität fern zu halten mittels magischer Kristalle.
- Es wurden drei Erkundungstruppen entsand:
- Die westliche Erkundungstruppe erreichte ein hochplateau und konnte dort kurz mit einem Naturgeist kommunizieren. Außerdem wurde in einiger Entfernung westlich in den Ruinen einer Orcfestung eine Besatzung aus Orcs festgestellt.
- Der südliche Erkundungstrupp traf in der Aschenebene auf knöcherne, skelettierte Vögel und Hyänenartige Tiere, die offenbar untot waren, aber ihr lebendes Verhalten beibehielten.
- Der östliche Erkundungstrupp traf schließlich auf Satyrn, mit welchen er aber keinen kampf begann, sondern sich zurückzog.

Regeltechnisches Log:
Es wurde Zone 6 durch die Legionsrichter besetzt.
Es wurden in Zone 6 durch die Legionsrichter Befestigungen errichtet. (-1 Baumaterial)
Es wurde in Zone 6 durch die Legionsrichter eine Handwerkshütte errichtet. (-2 Baumaterial)
Es wurde in Zone 6 durch die Legionsrichter mit dem Bau eines Runensteines begonnen. (-2 Baumaterial, 1 Tag verbleibend)

Karte:
https://cdn.discordapp.com/attachments/357602181970526208/358612628039401473/L_1509.JPG
avatar
Elegias
Admin

Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 05.08.15

Benutzerprofil anzeigen http://timesofwar.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Tagesberichte - Legionsrichterexpedition

Beitrag von Elegias am So Sep 17, 2017 10:57 pm

Sechzehnter Tag im neunten Mondlauf

- Eine lange Besprechung der Strategie im erweiterten Stab erfolgt.
- Eine Spähtruppe wird nach Süden entsandt
- Ein verstärkter Spähtrupp mit Kampfunterstützung wird in Richtung der südöstlichen Ruinen gegen die Satyrn entsandt.
- Die NSC-Truppen wurden entsandt, um südlich des Lagers Ressourcen zu sammeln.

1. Spähtrupp im Süden
- Der Spähtrupp ebwegte sich nach Süden. Nach Ausweichen der Spuren untoter Wesen konnte ein kleiner See erreicht werden, das Wasser schien trinkbar. In der Umgebung gab es Hochgeborenenruinen (kleine).
- Der Trupp zog weiter nach Süden und traf auf eine sehr aprubte Grenze zwischen Sandwüste und einem dichten Mischwald. Man folgte der Waldgrenze.
- Ein Stück weiter westlich traf man auf eine berobte Orcin mit einem Flammenelementar, welche offenbar an einer alten Straße Wache stand. Im Hintergrund ließ sich der Umriss einer Festung erkennen.
- Der Trupp entschloss sich, sich zurückzuziehen. Auf dem rückweg konnten einige Felsen als getarnte Basilisken identifiziert werden.

2. Angriffstrupp gegen die Satyrn
- Der Trupp konnte den Wachtrupp an der Grenze der Hochebene (betsehend aus drei Satyrn) eliminieren, ohne dass diese eine Warnung abgeben konnten.
- Als man weiter in das Gebiet vorstieß, konnte man eine Ritualstätte finden. Im zentrum stand ein uralter, mit drakonischen runen versehener Obelisk. Darumherum verteilt, deutlich frischer, ein von Satyrn in dne Boden gerissener Ritualkreis, gestützt von sechs Totems, an denen Blutopfer dargebracht wurden.
- Um den Kreis herum fanden sich Satyr-Patroullien, im Inneren Arbeiter, die Linien zogen, Opfer darbrachten und Zauberer, die den zentralen Obelisken untersuchten. Einige weitere Satyrn fanden sich in einem angrenzenden Tempelgebäude.
- Der Trupp griff die Satyrn mit dem Moment der Überraschung an und konnte einen guten Teild es Kampfes beenden, ebvor er richtig begonnen hatte.
- Die Satyrhexer im zentrum des Kreises nutzten allerdings die ausbrechenden Kampfhandlungen und das blutvergießen, um über den Kries einen Zauber zu weben. Der letzte der Magier erdolchte sich selbst, um den Zauber zu vervollständigen, während die Druiden den Zirkelführer umbrachten und begannen, die Totems zu zerstören.
- Die Satyrritualisten wurden komplett ausgelöscht, doch über dme Kreis bildete sich eine tiefschwarze, nahezu undurchdringliche Kuppel, die den Obelisken dem zugriff der Legionsrichtertruppe entzog. Diese zog sich zurück, als nichts mehr direkt getan werden konnte, nachdem ein Bannetz außen um die Kuppel gelegt wurde.

3. Ressourcensammler
- Der Trupp aus Treants beschwor verschiedene, kleine Bäume und beschleungite ihr Wachstum mit Naturmagie, unterstützt durch die Wasserelementare. Anschließend wurden die entsprechenden Hölzer aufgenommen und ins Lager transportiert, um bauholz zu haben, ohne bestehende Bäume zu schädigen.

4. Im Lager
- Die südwestliche Ruine wurde zur Hälfte geräumt, um zusätzliches Baumaterial zu gewinnen und einen Wiederaufbau zu ermöglichen.
- Der Runenstein wurde in einem komplexen Ritual fertiggestellt.

Regeltechnisches Log:
Es wurde Zone 10 durch die Legionsrichter von den Satyrn gesäubert (Neuer Status: offen).
Es wurde in Zone 6 durch die Legionsrichter ein Runenstein fertiggestellt.
Es wurden in Zone 6 durch die Legionsrichter zwei Einheiten Baumaterial gesammelt.
Es wurde in Zone 9 durch die Streitkräfte der Legionsrichter vier Einheiten Baumaterial gesammelt.

Karte:
https://cdn.discordapp.com/attachments/357602181970526208/359080237146963970/L_1609.JPG

Aktivitäten für Offliner (Vorschläge):
- Unterstützung von Räumenungsarbeiten im Hauptlager.
- Unterstützung der NSC-trupps beim Ressourcenaufzüchten und sammeln.
- Bewachung des Hauptlagers.
avatar
Elegias
Admin

Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 05.08.15

Benutzerprofil anzeigen http://timesofwar.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Tagesberichte - Legionsrichterexpedition

Beitrag von Elegias am Di Sep 19, 2017 5:22 pm

Achtzehnter Tag im neunten Mondlauf

Allgemein/Lager:
- Es gab einen Zwischenfall mit einems eltsamen Schattenseelen-Konstrukt, welches sich im Lager heurmtrieb und schließlich selbst zerstörte. Einige Mitglieder der Expeditionen evrdächtigen die mitreisenden Hexenmeister, etwas mit dem Vorfall zu tun zu haben.
- Die südwestliche Ruine wurde fertig abgetragen.
- Auf der so entstandene Freifläche wurde durch die NSC-Truppen mit der Errichtung eines arkanen Signales begonnen.

Diplomatentrupp:
- Trupp unter Großverteidigerin Adreo zog in Richtung der Orcfeste.
- Unterwegs gab es unbedeutende Begegnung mit der „Flora“ der Insel des Schweigens bis die Gruppe auf einen "jagenden" Fels-Basilisken traff, nach einen kurzen Kampf, welcher mit dem Tod des Biests endete zog die Gruppe weiter zur Orcfeste.
- Vor der Orcfeste traff die Gruppe auf einen Wachmann in Begleitung eines Wasserelementars. Es folgte ein kurzes Gespräch mit der Orcwache und es wurde vereinbart, am nächsten Tag ein Gespräch mit dem Orchäuptling an einem der Festung vorgelagerten Wachturm zu führen.

Trupp Kontaktaufnahme Wildgeister:
- Der Trupp bewegte sich relativ ereignislos nach Nordwesten, entlang der Berggrenze durch belebteres Gebiet.
- Man erreichte schließlich erneut die Bewaldete Hochebene und nahm erneut Kontakt zu dem naturgeist auf.
- Mit Hilfe der Informationend es Geistes konnte schließlich der veränderte Hüter des Hains aufgespürt werden. Man bemühte sich, Kontakt mit ihm aufzunehmen.
- Der Hüter beantwortete keine Fragen, sprach kein Wort, keinen laut. Aber er führte die Gruppe zu einer kleinen Lichtung und deutete ihnen einen dort stehenden Stab an.
- Nachdem ein Truppmitglied den Stab aufgenommen hatte, deutete der Hüter auf einen Punkt irgendwo in Richtung Südosten, im Landesinneren der Insel.
- Der Trupp kehrte danach zum Lager zurück, wobei auf dem Rückweg erneut in der Dämmerung eine dunkle Präsenz wahrgenommen werden konnte.

Spähtrupp Süden (Noch unterwegs - im Lager/dem Stab nicht bekannt):
- Der Spähtrupp zog erneut über die Staubdünenebene im Süden. Dieses mal hielt er sich bei der Umgehung eher östlich.
- An der Begrenzung zu natürlicher aufgestellten Zonen im Osten wurde ein kleiner Satyrposten und Spuren von patroullien ebensolcher Wesen ausgemacht,
- Der Trupp zog sich zurück und setzte seinen Weg gen Süden fort, traf erneut auf den See.
- Es konnte eine Verbindung mit den Elementargeistern des Sees hergestellt werden und Informationen über die Umgebung gewonnen.
- Ebenfalls konnte in der Nähe eine uralte Halskette afgespürt und mitgenommen werden. Bei den hochgeborenenruinen fanden sich ebenfalls Satyrspuren, die aber wieder hinfort führten.
- Die Zone im Südosten wurde ebenfalls betrachtet, wobei man hauptsächlich eine starke Präsenz großer Skorpide feststellte.

Spähtrupp Norden (Noch unterwegs - im Lager/dem Stab nicht bekannt):
- Der Trupp bewegte sich relativ ereignislos die Bergkette entlang nach Nordwesten, bog aber nicht auf die begrünte Hochebene ein sondern folgte dem Straßenverlauf.
- Schließlich ebgann sich um den Trupp her die Welt zu verändern. Lange zerstörte, abgebrochene Lampen flackerten in blauem Feuer auf, die Welt schien die Farbe zu verlieren und der Himmel zeigte nur einen endlosen, schwarzen Abgrund.
- Nach einer unabschätzbaren Zeit (Minuten oder Stunden, nicht zu sagen) erreichte der trupp, unnatürlich ausgelaugt und müde, das obere Ende des passweges und entschied sich, dort halt zu machen und neue Kräfte zu sammeln.

Regeltechnisches Log:
Es wurde durch die Legionsrichter in Zone 6 der Bau eines arkanen Signals begonnen. (-3 Baumaterial, 1 Tag verbleibend)
Es wurde durch die Handwerkshütte der Legionsrichter in Zone 6 eine Einheit Baumaterial generiert.

Karte:
https://cdn.discordapp.com/attachments/357602181970526208/359713261463011328/L_1809.JPG

Aktivitäten für Offliner (Vorschläge):
- Unterstützung der Räumungs- und Bauarbeiten im Hauptlager.
- Durchsuchend es Hauptlagers und der Umgebung nach möglichen Quellen des Schattenseelen-Übergriffs.
- Kleintierjagd in der Umgebung des Lagers.
- Wachdienst im Lager.
avatar
Elegias
Admin

Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 05.08.15

Benutzerprofil anzeigen http://timesofwar.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Tagesberichte - Legionsrichterexpedition

Beitrag von Elegias am Mi Sep 20, 2017 7:04 pm

Neunzehnter Tag des neunten Mondlaufs:

Spieleraktivitäten:
Allgemein/Lager:
- Im Lager wurde weiterhin an dem arkanen Signal gebaut.
- Es wurde auch der Aufbau besserer Lazaretteinrichtungen begonnen.
- Nach Rückkehr der verschiedenen Truppen, insbesondere der Diplomatengruppe wurden im Lazarett Verwundete behandelt.
- Das Lager wurde in erhöhte Alarmbereitschaft versetzt.

Nördliche Spähgruppe:
- Die nördliche Spähgruppe begab sich in den Talkessel im nördlichen Gebiet. Sie traf dort auch hochgeborenengeister und versuchte, in Dialog zu treten.
- Nach langen Überzeugungen konnte man ein paar Informationen über die Hochgeborenenstadt erlangen und zog sich im Anschluss zurück.
- Auf dem Rückweg traf man auf die Gruppe zur Untersuchung der Schattenanomalie.


Südliche Spährgruppe:
Verweist mal auf den IC-Bericht, da alle betroffenen charaktere durchgehend dabei waren:
http://timesofwar.forumieren.com/t139-a-n-spaherberichte-der-legionsrichter#564

Untersuchungsgruppe Schattenanomalie:
- Es wurde eine gruppe zu der seltsamen Anomalie in Gruppe 8 entsandt, um diese zu utnersuchen.
- Man erreichte das Zielgebiet ohne Probleme.
- Es wurde ein seltsamer Kristallsplitter gefunden,d er offensichtlich naturmagie absorbierte und für die Seltsame Präsenz verantwortlich war. Entdeckungszauber enthüllten Schattenrissartige Spiegelbilder der Truppmitglieder.
- Man entschloss sich zur Zerstörung des Relikts, die von den mitgeführten hexern ausgeführt wurde.

Diplomatentrupp unter Verteidigerin Ardeo und Magus Thalindar:
- Der Diplomatentrupp versuchte die Orcs unter Kangra Zornbruch auf Ihre Seite zu ziehen. Kangra fragte die Legionsrichter aus und Verteidigerin Adreo gab bereitwillig Auskunft über Truppenstärke, Verteidiungslage und Standort des Lagers.
- Nachdem eine Weile diskutiert wurde, gab Zornbruch Angriffsbefehl. nach einen kurzen Kampf konnte Magus Thalindar durch einen Teleportationszauber die Gruppe und einen gefangenen Orc in Sicherheit bringen bevor die Orcverteidigung vor Ort war.
- Die Truppe traf kurz nach dem Teleport mit der südlichen Spähergruppe zuammen und zog sich gemeinsam mit ihr in das Hauptlager der Expedition zurück.

NSC-Berichte:
Piratin Irmgard:
"Sind runtergegangen auf die Ebene und die Treants haben ihr Holzzeug angefangen. Dann kamen die zurückkehrenden Truppen. Kurz danach der Rückzugsbefehl, unmittelbar. haben also das begonnene Holzprojekt unten zurückgelassen und uns zurückgetzogen. Kein Feindkontakt."

Regeltechnisches Log:
- Es wurde durch die Legionsrichter in Zone 6 der Bau eines arkanen Signals abgeschlossen.
- Es wurde durch die Legionsrichter in Zone 6 der Bau eines Lazaretts abgeschlossen (-2 Baumaterial).
- Es wurde durch eine Handwerkshütte in Zone 6 eine Einheit Baumaterial generiert.

Karte:
https://cdn.discordapp.com/attachments/357602181970526208/360094182548963328/L_1909.JPG
avatar
Elegias
Admin

Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 05.08.15

Benutzerprofil anzeigen http://timesofwar.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Tagesberichte - Legionsrichterexpedition

Beitrag von Elegias am Fr Sep 22, 2017 7:25 pm

Der Bericht für den Doppeltag 20.09. / 21.09.

Spieleraktivitäten:
Allgemein:
- Es fanden umfassende organisatorische Planungen und Besprechungen statt.
- Als Prioritäten wurden festgelegt, den Drachen Levin bei seinem Traumruf zu unterstützen, die Satyrn vom Ritualkreis in Gebiet 10 fernzuhalten und interne Probleme zu lösen.
- Es trafen durch das Nachschubportal zwei Gnome ein.  

Gruppe zum Drachenritual:
- Der Trupp bewegte sich gesammelt nach Süden, der Weg verlief weitgehend unproblematisch, man fand Satyrspuren, die von Osten nach Westen kreuzten.
- Schließlich erreichte man die Traumberührten Gebiete in Zone 26. Man sicherte das Gebiet ab, während Levin sein Ritual vorbereitete.
- Schließlich führte der Drache sein Ritual durch. Doch durch den Ruf des Drachen tauchten auch eine Reihe verdorbener Echos von natürlichen Wächtern auf, die von einem Drakoniden in einem verwaschenen, grau-grünen Schuppenkleid angeführt wurden.
- Nach einem kurzen Gespräch griffen die Wächter an, doch dem Trupp gelang es erfolgreich, sich zu verteidigen. Es gab ein paar Verwundungen.
- Nach erfolgreichem Abschluss des Rituals schlummerte Levin noch die nacht und den halben tag weiter, ebvor er sich zurückverwandeln und erfolg melden konnte.
- Der Trupp kehrte dann ohne größere Ereignisse ins Hauptlager zurück.

Gruppe zum Obelisken bei den Satyrn:
-Ziel sichern der Säule
-der Trupp näherte sich dem verlassenen Tempel und stört Baumaßnahmen der Dämonen, die noch nicht voll Einsatzbereite Verteidigung der Dämonen liefert dennoch einen harten Kampf. Am Ende sind alle Verteidiger niedergestreckt nur der Anführer entkommt nicht ohne den Trupp zu schmähen in Richtung Satyrfestung.
-ein Relikt wurde entdeckt, welches eine magische Anziehungskraft auf die Hexerin zu haben scheint, das Relikt wurde zur Untersuchung in die Hände der Magier gegeben.
-Sichern des Gebiets für die Zeit, bis das Schild zusammenbricht.

NSC-Berichte:
NSC begleiteten Spieler bei ihren Missionen.
Zwei Treants und zwei Druiden wurden bei der Mission mit Levin verwundet.

Levin berichtete nach dem aufwachen, dass sein ritual weitgehend erfolgreich verlaufen sei und er Kontakt mit dem Geist eines Hainhüters aufnehmen konnte, aber wohl noch zwei weitere in den Naturzonen der Insel existieren.

Regeltechnisches Log:
- Es wurden durch die handwerkshütte in Zone 6 insgesamt 2 Einheiten Baumaterial generiert.
- Es wurde Präsenz des Kults der neun Augen in Zone 10 durch die Legionsrichter beseitigt (Neu: Legionsrichter-Kontrolle).
- Die Legionsrichter begannen mit dem bau von befestigungsanlagen in Zone 10 (-1 Baumaterial; wird auf der Karte noch nachgetragen)

Karte:
https://cdn.discordapp.com/attachments/357602181970526208/360834377728524289/L_2109.JPG
avatar
Elegias
Admin

Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 05.08.15

Benutzerprofil anzeigen http://timesofwar.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Tagesberichte - Legionsrichterexpedition

Beitrag von Elegias am Mo Sep 25, 2017 7:01 pm

Zweiundzwanzigster Tag im neunten Mondlauf

Spieleraktivitäten:
Allgemein/Lager:
- Es fand eine Befragung des gefangenen Orc mithilfe von Mentalmagie statt.
- Es wurde in der Werkstatt an einer Art Waffe gebastelt.
- Es gab Diskussionen über eine Veränderung der Kommandostruktur.

Gruppe beim Obelisken:
- Nach Zusammenbruch des Schattenschildes wurde der Obelisk von mehreren Seiten untersucht.
- Es wurden durch verschiedene Personen Schattenrunen und Naturrunen festgestellt, die den Obelisken vor entsprechendne magiesorten schüten und mit anderen Ebenen verbinden.
- Die Sucherind er schwarzen Ernte erlitt beim Versuch, Kraft aus dem Obelisken abzuziehen eine Überladung mit nekromantischer Magie und musste ebhandelt werden.
- Die Kirin'Tor entschlossen sich, den obelisken mit einem Shcutzzauber zu versehen.

NSC-Berichte:
-

Regeltechnisches Log:
Der Bau von befestigungsanlagen in Zone 10 wurde abgeschlossen.
Es wurden drei Einheiten Baumaterial für ein Waffenprojekt verwendet.
Es wurde eine Einheit Baumaterial durch die handwerkshütte in Gebiet 6 generiert.

Karte:
https://cdn.discordapp.com/attachments/357602181970526208/361914957811548160/L_2209.JPG
avatar
Elegias
Admin

Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 05.08.15

Benutzerprofil anzeigen http://timesofwar.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Tagesberichte - Legionsrichterexpedition

Beitrag von Elegias am Di Sep 26, 2017 6:48 pm

Fünfundzwanzigster Tag im neunten Mondlauf

Spieleraktivitäten:
Allgemein/Lager:
- Es fand eine Umstrukturierung der Befehlskette statt, deren Ziel es war, den trupp Schlagkräftiger zu machen.
- Die vorhandenen Truppen (abseits der Späher) wurden auf zwei verschiedene Gruppen aufgeteilt und für die Operation gegen die Satyrn bereit gemacht.
- Die Späher brachen aufgeteilt in drei Gruppen auf, um den nordwestlichen Teil der Insel aufzuklären und insbesondere zusätzliche Informationen über die Festung im Westen in Erfahrung zu bringen.
- Einer der Angriffstrupps zog mit der Rakete in Zone zehn und bereitete dort den nördlichen Zangengriff vor.
- Der andere Angriffstrupp umging die Satyrn westlich und bereitet sich darauf vor, von Süden her auf ihr Gebiet vorzustoßen.

Die Berichte für die einzelnen Spähergruppen werden nachgericht. Die zuständige SL bittet um Verzeihung!

NSC-Berichte:
-

Regeltechnisches Log:
Es wurde eine Einheit Baumaterial durch die Handwerkshütte in Gebiet 6 generiert.

Karte:
https://cdn.discordapp.com/attachments/357602181970526208/362275710842306570/L_2509.JPG


Zuletzt von Elegias am Mi Sep 27, 2017 6:28 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Elegias
Admin

Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 05.08.15

Benutzerprofil anzeigen http://timesofwar.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Tagesberichte - Legionsrichterexpedition

Beitrag von Elegias am Mi Sep 27, 2017 6:27 pm

Sechsundzwanzigster Tag im neunten Mondlauf

Spieleraktivitäten:
Angriff auf das Legionslager - Nördlicher Zangengriff
- Elekk7 zerschmetterte den Torbereich der Satyrn und tötete alle Verteidiger.
- die ersten neu dazugekommenen Verteidiger waren stark angeschlagen und wurden problemlos niedergemacht
- Beim Lagersturm wurden die verteidigenden Satyrn problemlos niedergemacht bis der Bluttrinker auftauchte und der Gruppe arge Probleme bereitete am Ende konnte er aber besiegt werden. Die Legionsrichter waren siegreich gegen die Satyrn.

Angriff auf das Legionslager - Südlicher Zangengriff
- Bevor der Angriff auf das Hauptlager der Satyrn losgehen konnte stellten die Späher des südlichen Kontingents in den Ruinenfeldern vor sich Feindaktivitäten fest, die ihnen bei einem Angriff in die Flanke fallen könnten.
- Man entschied sich den Plan zu ändern und legte sich auf die Lauer. Als der Angriff auf das hauptlager begann und die Satyrn aus den südlichen Ruinen losstürmten, um dieses zu verteidigen, fiel ihnen ihrerseits der gesammelte Trupp in den Rücken.
- Nach längerem Kampf gelang es, die Satyrn auszuschalten oder zu vertreiben.
- Während der Trupp sich mit dem neuen Sammeln, verarzten der Verwundeten und internen Diskussionen beschäftigte, entkamen die geflohenen Satyrn und weitere Dämonen im hinteren Berich der Ruinen.
- Schließlich rückte der Trupp auf und zerstörte eine Teufelsstahlkonstruktion, die wohl der ermöglichung der Teleportation gedient hatte.
- Nachdem eine weitere Untersuchung keine Feindaktivitäten oder interessante Punkte aufwarf, rückte man nach Norden nach und schloss sich dem haupttrupp an.

Nördlicher Spähtrupp:
- Nach Rast über Nacht begab sich der nördliche Spähtrupp auf den Rückweg aus dem gebirgspass.
- Auf der traumberührten hochebene kam es zu einem Zwischenfall mit einer golden leuchtenden Wabe und umgebenden Pflanzen, die eine falle aufgestellt hatten.
- Nachdem man mit dem Schreck davonkam reiste man ereignislos zum hauptlager zurück.

Südlicher Spähtrupp:
- Der Trupp drang vorsichtig tiefer in die Mine am Fuße der Orcfestung vor.
- Im inneren wurden evrsklavte Erdelementare beid er Arbeit beobachtet.
- Man entschloss sich im Anschluss, sich zum Hauptlager zurückzuziehen, wobei eine längere Rast nachgezogen wurde.

NSC-Berichte:
-

Regeltechnisches Log:
Es wurde eine Einheit Baumaterial durch die Handwerkshütte in Gebiet 6 generiert.
Es wurde Zone 11 vond er Präsenz des KdnA befreit (neu: Legiosnrichter).
Es wurde Zone 12 von der Präsenz des KdnA befreit (neu: offen).

Karte:
https://cdn.discordapp.com/attachments/357602181970526208/362602063282307078/L_2609.jpg
avatar
Elegias
Admin

Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 05.08.15

Benutzerprofil anzeigen http://timesofwar.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Tagesberichte - Legionsrichterexpedition

Beitrag von Elegias am Do Sep 28, 2017 7:19 pm

Siebenundzwanzigster Tag im neunten Mondlauf

Spieleraktivitäten:
Allgemein/Lager:
Die Truppen wurdne mit ausnahme der in Zone zehn stationierten einheiten wieder im hauptlager zusammengezogen.
Der Stab erörterte die neuen Erkenntnisse und bereitete die nächsten tage vor.

Arkanistentrupp nach Norden:
- Die Arkanisten, zwei Hochgeborene und die Dekanen in Begleitung von zwei Draeneispähern kämpften sich durch zur Ruine der Hochgeborenen. Alle Mitglieder wurden mit Illusionsmagie als Kaldorei getarnt.
- Die beiden Hochgeborenen gaben sich als Gesande der Königin aus, während eine den obersten Magister ablenkte, stahl die andere die Arkankugel ein mächtiges Artefakt der Hochgeborenen und ersetzten es durch eine Kopie.
- Dadurch konnten Sie unbehelligt Ihrer Wege gehen.

Jagdtrupp:
-Aufbruch vom Hauptlager
-Ausspähen der näheren Umgebung
-Erspähen einer auffälligen Versammlung von skelettierten Tieren, wie Vögel und Hyänen
-Ausspähen des Ortes, sichten eines seltsamen, schwarzen Brockens
-Sicherstellen des schwarzen Brockens und Kampf gegen die untoten hyänenartigen Wesen und Skelettvögel
-Rückkehr zur Bergkette, aufnehmen der Jagd.
-Jagdbeute ein Kaninchen und eine Hyäne
-Rückkehr ins Hauptlager, schwarzer Brocken zur Untersuchung an die Magier übergeben.

NSC-Berichte:
-

Regeltechnisches Log:
Es wurde eine Einheit Baumaterial durch die Handwerkshütte in Gebiet 6 generiert.

Karte:
https://cdn.discordapp.com/attachments/357602181970526208/363008116515799050/L_2709.JPG
avatar
Elegias
Admin

Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 05.08.15

Benutzerprofil anzeigen http://timesofwar.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Tagesberichte - Legionsrichterexpedition

Beitrag von Elegias am Mo Okt 02, 2017 6:21 pm

Achtundzwanzigster und neunundzwanzigster Tag im neunten Mondlauf

Spieleraktivitäten:
Spähtrupp

- Trupp zog zu den Bergpass und überwand Ihn kletternt mithilfe von Kletterhaken oder kletteraffiner Gestalt
- Trupp stieß auf „Glühwürmchen“-ähnliche Gestalten und wäre von diesen in eine bestimmte Richtung gelenkt wurden, der Trupp entschied sich aber nicht auf die Geistergestalten weiterzugehen und übquerten weiter die Bergige Passage und erreichten die Küste
- an der Küste wurde ein Nagaaußenposten erkannt der beobachtet und dann umgangen wurde um eine große Turmruine zwischen Nagaaußenposten und Orcfestung auf den Klippen zu untersuchen, dort wurde ein magisches Artefakt entdeckt
- Rückkehr ins Lager

Expedition in den Süden:
- Die Expedition zog in südlicher Richtung.
- Nach einigermaßen problemlosen Aufbrauch traf man auf eine traumdurchwirkte Zone und eine angrenzende Schattenzone, welche seltsame Effekte erzeugten. Der Weg durch die traumzone gestaltete sich irritierend.
- Schließlich erreichte man außerhalb des traumgebietes einen geeigneten platz und schlug kurzfristiges Lager auf, während die Umgebung erkundet wurde.
- Die Späher konnten von einem Grat aus sehen, dass südlich der Position ein Angriff der Horde auf Stellungend es Kultes erfolgten.
- Der Haupttrupp rückte nach und, als ein Trupp der Legion ausrückte, um einer kleinen Abordnung der Horde in den Rücken zu fallen, beschloss man, diesen abzufangen.
- Das folgende Gefecht wurde von Seiten der LEgionsrichter erfolgreich ebstritten, bis die kleine Hordeabordnung zurückkehren konnte, woraufhin der letzte Dämon floh.
- Man entschied sich gemeinsam mit der Horde tiefer in das verseuchte Gebiet vorzurücken.
- Als festgestellt wurde, dass eine magische Barriere das weitere Vorrücken unmöglich machen würde, einigte man sich mit der Horde darauf,d ass die Horde die Insel befestigen und die Leigonsrichter im westlichen Bereich ein lager aufschlagen würden.
- Es wurden weitere Verhandlungen vereinbart.

NSC-Berichte:
-

Regeltechnisches Log:
Es wurde eine Einheit Baumaterial durch die Handwerkshütte in Gebiet 6 generiert. (*2)
Es wurde eine Handwerkshütte in gebiet 10 errichtet. (-1 Einheit Baumaterial)
Es wurde eine Einheit Baumaterial durch die Handwerkshütte in Gebiet 10 generiert.
Es wurden Befestigungen in Gebiet 47 errichtet. (-1 Einheit Baumaterial)
Es wurde eine Spähplattform in Gebiet 47 errichtet. (-2 Einheiten Baumaterial)
Es wurde ein Arkanes Signal in Gebiet 47 errichtet. (-3 Einheiten Baumaterial)

Karte:
https://cdn.discordapp.com/attachments/357602181970526208/364438866293293067/L_28092909.JPG
avatar
Elegias
Admin

Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 05.08.15

Benutzerprofil anzeigen http://timesofwar.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Tagesberichte - Legionsrichterexpedition

Beitrag von Elegias am Di Okt 03, 2017 7:17 pm

Zweiter Tag im zehnten Mondlauf

Spieleraktivitäten:
Sturm auf die Festung:
- Die Truppen marschierten auf kürzestem Weg zu der Orcfestung. Während sie eintrafen ertönten Hornsignale und die Kultisten zogen sich ins Innere zurück.
- Mit Hilfe des Arkanen zerstörers wurde eine Bresche in die Palisade geschlagen.
- Anschließend stürmten nahkämpfer den hang und den Fuß des bergs, während die Fernkämpfer und Magier die abwehr auf den Zinnen der Feste brachen.
- Nach einiger Zeit trat Kangra Zornbruch, die Anführerin der Feinlichen kräfte in Erscheinung und begann einen elementaren Gegenschlag.
- Schlussendlich konnte aber auch sie besiegt und die Ostmauer egsichert werden.
- Die Truppen begaben sich tiefer in die Festung hinein, wo sie schließlich auf Streitkräfte der Horde trafen, die von Westen her attackiert hatten und noch in Kämpfe verwickelt waren.
- Es gab eine Reihe von verhandlungen, ebvor die Horde mittels des mobilen Arkansignals zurückgesendet wurde.

Trupp in Richtung Mine (Süden)
- Aufbruch vom Hauptlager nach Sortierung der Rollen
- Ankunft an einem dichten Wald mit Schneise
- Mit halber Strecke verschwand ein Druide aus den eigenen Reihen, welcher zuvor sich dem Trupp angeschlossen hatte
- Nähe der Waldgrenze in Blickrichtung Mine kam es zum Kampf gegen verschwundenen Druiden in Säblergestalt
- Druide wurde überwältigt und Säblerkopf abgetrennt, falls jemand in toten Säblerwindungen nach "Warum war er so?" suchen wollte
- Mine stand unter Beschuss, Vordringen wurde weiter geplant
- Letztlich eindringen in die Mine, hin und wieder Widerstand von Orks ausgeschaltet
- EIN Ork wurde zum Gefangenen
- Nach einigen Scharmützeln letztlich gegen drei Elementare gekämpft
- Magierin der Truppe nutze ein mächtigen Zauber, womit leidvoll eines der bereits befreiten Elementare zerstört wurde
- restlichen zwei Elementare wurden von der Schamanin befragt
- Aufräumarbeiten und Suche nach Beute

NSC-Berichte:
-

Regeltechnisches Log:
Es wurde eine Einheit Baumaterial durch die Handwekshütte in Zone 6 generiert.
Es wurde eine Einheit Baumaterial durch die Handwekrshütte in Zone 10 generiert.

Karte:
https://cdn.discordapp.com/attachments/357602181970526208/364815089490067456/L_0210.JPG
avatar
Elegias
Admin

Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 05.08.15

Benutzerprofil anzeigen http://timesofwar.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Tagesberichte - Legionsrichterexpedition

Beitrag von Elegias am Mi Okt 04, 2017 6:57 pm

Dritter Tag im zehnten Mondlauf

Spieleraktivitäten:
Festung:
- Die Festung wird weiter ausgebaut und aufgeräumt, Truppen beziehen Position, Ebfestigungsanlagen werdne hochgezogen.
- Außerdem werden bei der Durchsuchung der Festung einige Teile an beute und Kleinzeug eingesackt,
- Es gibt einen trupp der Horde, der über das mobile Signal eintrifft, dann nach Westen zieht mit einer Naga.
- Der trupp kehrt im Laufe der Nacht stark angeschlagen zurück, ohne die Naga. Reist über das arkane Signal wieder ab (wobei ein kleines Kontingent zurückbleibt)

Legionsrichter - Inseltrupp
- Druidin des Spähtrupps ruft die Tranpsortschildkröten um auf die geheimnisvolle Nagainsel überzusetzen
- Luftaufklärung bemerkt abziehende Naga
- kurz vor der Ankunft hinterlegt eine Nagasirene ein geheimnisvolles Amulett
- Insel wurde durchsucht und gesichert, Obelisk entedeckt

NSC-Berichte:
-

Regeltechnisches Log:
Es wurde eine Einheit Baumaterial durch die Handwerkshütte in Zone 6 generiert.
Es wurde eine Einheit Baumaterial durch die Handwerkshütte in Zone 10 generiert.
Es wurden in Zone 16 Befestigungen errichtet. (-1 Baumaterial)
Es wurden in Zone 3 Befestigungen errichtet. (-1 Baumaterial)
Es wurde in Zone 16 eine Spähplattform errichtet. (-2 Baumaterial)
Es wurde in Zone 16 der Bau eines Arkanen Signals begonnen. (-3 Baumaterial, 1 Tag verbleibend)
Es wurde in Zone 3 der Bau eines Arkanen Signals begonnen. (-3 Baumaterial, 1 Tag verbleibend)

Karte:
https://cdn.discordapp.com/attachments/357602181970526208/365178915939024896/L_0310.JPG
avatar
Elegias
Admin

Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 05.08.15

Benutzerprofil anzeigen http://timesofwar.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Tagesberichte - Legionsrichterexpedition

Beitrag von Elegias am Do Okt 05, 2017 6:48 pm

Vierter Tag im zehnten Mondlauf / Tag der Überlagerung - 1 Teil

Spieleraktivitäten:
Allgemein:
- Die Überlagerung der Insel begann.
- Die Leitung der Expedition besprach mit der Horde das weitere Vorgehen.
- Man entschied sich zu versuchen, die Energien des Siegels allgemein zu stabilisieren.
- Die Legionsrichter übernahmen die beiden nördlichen Ritualplätze zum beschützen.
- Zentrale Emotes (für die Gesamtinsel) können hier gefunden werden: http://timesofwar.forumieren.com/t144-zentrale-emotes-4-10

Obelisk im Nordwesten:
Nordwesten:
- Obelisk bereits gesichert
- Schattenwesen wurden vollständig vernichtet
- Naturwesen wurden vollständig vernichtet
- mehrere leichte Wunden

Obelisk im Nordosten:
- Der Trupp traf bei dem gesicherten Gebiet ein, wo die wachenden Truppen der Legionsrichter mit Schattenwesen zu kämpfen hatten.
- Der Trupp bezwang die Schattenwesen, es gab eine kurze Stabilisierung.
- Durch die Ereignisse der Insel gab es im Anschluss eine Überlagerung in die andere Richtung und wilde Naturenergie und dazugehörige Geister erschienen und attackierten.
- Das Gleichgewicht konnte erneut hergestellt werden, allerdings entstand dabei eine Naturmagiewelle, die ein rasches Wachstum der Haare und Nägel der Anwesenden auslöste und aus der Gegend eine blühende Wiese machte.

NSC-Berichte:
-

Regeltechnisches Log:
<Für die Finaltage wird kein regeltechnisches Log erstellt um allgemeine Vorbereitungszeit zu sparen (Strategisches Spiel ist ja mehr oder weniger vorbei)>

Karte:
<Für die Finaltage werden Karten vermutlich nur nacherstellt um allgemeine Vorbereitungszeit zu sparen (Strategisches Spiel ist ja mehr oder weniger vorbei)>
avatar
Elegias
Admin

Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 05.08.15

Benutzerprofil anzeigen http://timesofwar.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Tagesberichte - Legionsrichterexpedition

Beitrag von Elegias am Fr Okt 06, 2017 6:45 pm

Vierter Tag im zehnten Mondlauf / Tag der Überlagerung - 2 Teil

Spieleraktivitäten:
Allgemeine Beschreiungen:
http://timesofwar.forumieren.com/t144-zentrale-emotes-finalphase#647

Nordwestlicher Obelisk

Eine Hexer der Legion beschwor eine große Welle aus Fellfeuer aus dem Meer und wollte die Ruine damit einäschern, der Trupp verhinderte das mit magischen Eis- und Windbarierren.
Der Hexer ging in den Nahkampf über zusammen mit je drei Teufels- und Verdammniswachen lieferte er sich einen schweren Kampf mit den verteidigenden Legionswächtern.
Diese konnten den Kampf für sich entscheiden mussten aber deutlich Federn lassen.
Der Trupp kehrte dann ins Hauptlager zurück, wurde aber in die besetzte Orcfestung weiterverwiesen.

Nordöstlicher Obelisk

- Nach der kurzen Ruhephase schlug die von oben in den zentralen Nexus des Siegels eingespeißte Felenergie auf den Ritualkreis durch.
- Ein Teil der Truppe begann mit der Eindämmung, doch das Übermaß an Energie manifestierte sich in vielerlei Formen zu Dämonen
- Zuerst drei Gruppen von drei Wichteln
- Dann eine Gruppe von drei Leerwandlern
- Dann eine Gruppe von zwei Felfledermäusen
- Abschließend einen Trupp aus einer Teufelswache, einem Inquisitor und einem Teufelsjäger
- Der Nachschub an Teufelsenergie durch das Siegel ließ nach, doch es war noch zu viel dort gebunden. Die beiden anwesenden Treants opferten sich schließlich, indem sie das überschüssige Fel in ihre Körper aufnahmen und in sich banden.
- Der Trupp kehrte anschließend über das Hauptlager in die eroberte Orcfestung zurück.

NSC-Berichte:
-

Regeltechnisches Log:
<Für die Finaltage wird kein regeltechnisches Log erstellt um allgemeine Vorbereitungszeit zu sparen (Strategisches Spiel ist ja mehr oder weniger vorbei)>

Karte:
<Für die Finaltage werden Karten vermutlich nur nacherstellt um allgemeine Vorbereitungszeit zu sparen (Strategisches Spiel ist ja mehr oder weniger vorbei)>
avatar
Elegias
Admin

Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 05.08.15

Benutzerprofil anzeigen http://timesofwar.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Tagesberichte - Legionsrichterexpedition

Beitrag von Elegias am Sa Okt 07, 2017 6:45 pm

Vierter Tag im zehnten Mondlauf / Tag der Überlagerung - 3 Teil

Spieleraktivitäten:
Allgemeine Beschreibungen:
https://eu.battle.net/forums/de/wow/topic/17616941550?page=2#post-36

Allgemein:
- Die Truppen der Legionsrichter sammelten sich in der eroberten Orcfestung.
- Nach einem Austausch von nachrichten machte man sich auf, den zentralen Hain und die Seele des Drachen gegen die Legion zu sichern, während die Horde das Grabmal mit seinem Leichnam in Schutz nehmen würde.
- Am Hain eingetroffenf and man die bleichen Wächterdrachen vor, welche den geist des Schattendrachen banden. Man ging ihnen aus dem Weg und Levin begann, Kommunikation aufzubauen.
- Als die Legionsdämonen begannen, Wege durch den magischen Schutznebel zu brennen, machten sich die Legionsrichtertruppen zur Verteidigung bereit.

Westlicher Feltunnel:
- Die erste Angriffswelle besteht aus einem Eredarhexer und zwei Teufelsachen wurde abgefangen.
- Auch die folgenden Dämonenhunde waren kein zu großes Problem.
- Doch danach kam eine gepanzerte Mo'Arg-Bestie aus dem Tunnel, welche nur mit großer Anstrengung in einer Gemeinschaftsleistungen bezwungen werden konnte.

Südlicher Feltunnel:
- Ein Trupp der Legionswächter verteidigte einen Eingang in den Hain, die erste Dämonenwelle konnte abgewehert werden indem der Hexer den Eingang vermiente.
- Die zweite Welle Teufelswächter war mit zwei tragbaren Teufelskanonen ausgestattet unter Ihrer Anführerin Alrissa der unzüchtigen konnten Sie die Legionswächter fast aufreiben.
- Gerettet hat Sie wohl das eingreifen der Verstärkung der Legionsrichter so konnten Sie die Shivarra mit letzter Kraft niederringen.

Finales Emote:
*in den südlichen Nebeln scheint eine Illusion oder ein Abschirmungszauber zu fallen. Eine starke felmagische Präsenz ist nun zu spüren, während sich ein gewaltiger Leib durch die Nebel schiebt. Erst schattenhaft erkennbar nähern sich die schweren Schritte und enthüllen eine große Kreatur:
Die massige Kreatur ist durchaus als ehemaliger Leerenhund erkennbar. Der gewaltige, dunkelblau geschuppte, vierfüßige Leib ist noch in der ursprünglichen Form beibehalten. Doch wo vorher zwei Köpfe waren, befindet sich nun eine riesige, verwachsene Masse aus beschupptem Fleisch, in die von hinten die Tentakel hinein mutiert sind, die normalerweise die Zusatzaugen der Kreatur tragen würden. Die gewaltige Masse wirkt asymmetrisch und seltsam unförmig, ohne Nase, Ohren oder Maul. Aber im Zentrum des Gesichtes finden sich neun kreisförmig angeordnete Augen, deren Sklera schwarz sind und deren langgezogene Iriden in verschiedenen Farben (violett, weiß, schwarz, orange, türkis, violett, grünlich, blau und spiegelartig reflektierend) schimmern.
(Bild: https://media.discordapp.net/attachments/320587461032017930/363690587221655552/Neunaugenendboss.jpg - Kreditierung für Fiora)

NSC-Berichte:
-

Regeltechnisches Log:
<Für die Finaltage wird kein regeltechnisches Log erstellt um allgemeine Vorbereitungszeit zu sparen (Strategisches Spiel ist ja mehr oder weniger vorbei)>

Karte:
<Für die Finaltage werden Karten vermutlich nur nacherstellt um allgemeine Vorbereitungszeit zu sparen (Strategisches Spiel ist ja mehr oder weniger vorbei)>
avatar
Elegias
Admin

Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 05.08.15

Benutzerprofil anzeigen http://timesofwar.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Tagesberichte - Legionsrichterexpedition

Beitrag von Elegias am So Okt 08, 2017 6:39 pm

Vierter Tag im zehnten Mondlauf / Tag der Überlagerung - 4. Teil

Spieleraktivitäten:
- Die Legionsrichter stellen sich einer gruppe von neun Schattenbildern, welche durch das Amalgam der neun beschworen wurden.
- Der erste Trupp traff auf den Schatten einer Todesbringern, der Lebensmacherin, auf den Magier Sonnenlauf und den Satyrn Zanzaxix. Es war ein harter und aufreibender Kampf doch die Truppen der Legionsrichter blieben siegreich auch wenn Sie einen Großteil der unterstützenden Truppen des Zirkels verloren!
- Der zweite Trupp traf auf die Schattenbilder von Griss Goldmund, Luther Astreas, des Ogers Gor'kul, der ORcin Kangra Zornbruch und des Fluchbringers "Maske". Auch diese konnten unter Verlusten bezwungen werden.
- Während die Legionsrichter sich mit den Schattenbildern duellierten, griff das große Amalgam den Siegelnebel im Zentrum des Hains an. Dies wurde durch den Drachen Levin blockiert, welcher sich in ein andauerndes Duell mit der Kreatur begab aber nach und nach an Boden verlor.
- Der Druide Wucherpelz opferte sich schließlich, um einen massiven Angriff des Amlgams abzufangen und dem Drachen eine Atempause zu verschaffen. Dieser brach daraufhind as Schild um die dunkle Kreatur und die verbliebenen legionsrichter konnten diese vernichten.
- Der Legionsrichtertrupp zog sich daraufhin aus dem hain zurück in die Orcfestung.

Finales Emote:
*schließlich halt die donnernde Stimme noch einmal über die Insel, die das Schiff beim letzten mal angekündigt hatte*
"NUTZLOS!"
"IHR BEWOHNER DIESER WELT SEID NUTZLOS! EGAL, OB IHR UNS DIENT! ODER OB IHR GEGEN UNS KÄMPFT!"
"EUER EINZIGER SINN IST ES, EUCH ZERMALMEN ZU LASSEN! NUR _ICH_ KANN EUCH EUREN WAHREN SINN GEBEN!"
"IHR DENKT, IHR HÄTTET GEWONNEN? SEHT EUCH UM; WEN IHR BESIEGT HABT? DIE LEGION?!"
"IHR HABT SPIELSTEINE UMGESTOSSEN, DIE DAFÜR DA WAREN, EINEN MITTELGROSSEN SPIELSTEIN ZU BEKOMMEN UND DER WAR NUR DAZU DA, UM EIN KLEINES TITANENKONSTRUKT WEGZUNEHMEN!"
"ERFREUT EUCH AN EUREM "SIEG". UND SEHT NACH OBEN! ERBLICKT ARGUS! UND VERZWEIFELT! WAS HIER GESCHEHN IST, ÄNDERT GARNICHTS! NICHTS!"
*Die aufgerichtete Nadel des Legionsschiffes beginnt, den Wolken entgegen zu steigen, die Schilde flackern auf, als es beginnt, von unten in die Wolkendecke vorzustoßen*
*Schließlich entschwindet auch das grüne Heck außer Sicht, als das Schiff in den Wolken verschwunden ist. Es verbleibt nur gleichförmiges, warmes Leuchten, während das Aderwerk aus Natur- und Schattenmagie beginnt, sich zu regenerieren*

NSC-Berichte:
-

Regeltechnisches Log:
<Für die Finaltage wird kein regeltechnisches Log erstellt um allgemeine Vorbereitungszeit zu sparen (Strategisches Spiel ist ja mehr oder weniger vorbei)>

Karte:
<Für die Finaltage werden Karten vermutlich nur nacherstellt um allgemeine Vorbereitungszeit zu sparen (Strategisches Spiel ist ja mehr oder weniger vorbei)>
avatar
Elegias
Admin

Anzahl der Beiträge : 345
Anmeldedatum : 05.08.15

Benutzerprofil anzeigen http://timesofwar.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Tagesberichte - Legionsrichterexpedition

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten